Apotheken aus aller Welt, 729: Krabi, Thailand

krabi

Aus unseren Ferien: auch in Krabi hat es Apotheken. Einige sogar, da das ein ziemlich touristischer Ort ist. Diese hier findet sich an der Aonang Beach Road – am berühmten Strand. Der ist nicht im Bild, da direkt hinter mir (der Fotografin).

Advertisements

Zurück im kalten

3

Aber weil ich grad am Fotos sortieren bin und heute Nachmittag arbeite (mir graut schon vor den Effekten der Zeitverschiebung, aber das kommt erst heute Abend zu tragen) gibt’s jetzt halt erst ein paar Ferienimpressionen mehr.

1489394247148

Merken

Aussichtspunkt gefunden

3

IMG_6022

Im Internet habe ich fantastische Fotos der PhangNga Bay gefunden. Erst dachte ich, die seien aus einem Flugzeug gemacht worden, aber dann fand ich eine Seite auf Facebook, die einen Aussichtspunkt beschreibt. Leider fast ausschliesslich auf Thai, aber irgendwie fand ich dann wo der sein müsste.

Wir haben ihn gesucht und gefunden. Mit dem 4WD kommt man bis ganz hoch. Ein gut ausgebauter Platz. Ein paar so wie’s aussieht Thailändische Touristen, die uns, als die Sonne untergeht auch wieder verlassen. Dann geniessen wir bei schwindendem Licht unser mitgebrachtes Picknick. Einfach nur ein phantastisches Erlebnis.

Bevor es ganz dunkel wird, arbeiten wir uns den Hügel wieder nach unten. Das grösste Problem hatten wir dann nur noch, den Vierradantrieb wieder auszuschalten. Offenbar wurde der noch nicht gebraucht, dann ist das schwieriger …

Impressionen aus Thailands Süden

3

1488426980592.jpegNationalpark Khao Sok, Tempel (respektive Chedi) von Wat Bang Riang, baden unterm Wasserfall mit den Fischen und Sundowner am Strand. Uns geht’s gut.

Schöne Ostern!

3

image

… Aus der Wärme. Ich hoffe, ihr könnt sie (trotzdem) geniessen, wo immer ihr auch seid.

Morgen geht’s ins Elefanten-Camp, da wird Internet zur Mangelware.

Ferienmodus

6

Happy

I will be back – mit mehr Geschichten aus und um die Apotheke. Bis dahin befindet sich der Blog (mit mir) im Ferienmodus.

Hier kommt in der nächsten Zeit also wenig … vielleicht ein paar Ferienimpressionen, (siehe auch Seitenleiste rechts unten).

Bis bald! Pharmama

Apotheken aus aller Welt, 634: Bangkok, Thailand

Besten Dank an Carsten Hase von  für die folgenden Apotheken! Sieht so aus, als wäre ich nicht die einzige, die in den Ferien Apotheken sammelt 🙂

Nachdem meine Apotheke auch in Ihrem Blog aufgetaucht ist
http://paska.info/2015/06/21/apotheken-aus-aller-welt-615-helgoland-deutschland/
habe ich mal meine Sammlung an Apotheken aus aller Welt durchgesehen und ein paar Bilder für Sie mit angehängt.

Bangkok-Khaosan-Road-2 Bangkok-Khaosan-Road

Das hat Apotheken an der Khaosan road? Die habe ich total übersehen das letzte Mal!

Zurück

5

Zurück vom kleinen Paradies. Fast könnte man sagen, ‚leider‘, aber irgendwie komme ich (trotz allem) auch wieder gerne nach Hause. Auch wenn der Weg lange ist. Ich bin jetzt seit bald 24 Stunden auf – naja, auf den Beinen kann ich nicht sagen, da wir die Hauptzeit sitzend im Flugzeug und Auto verbracht haben. Und ich muss noch ein bisschen durchhalten, ansonsten holt mich der Jetlag ein.

Aber schön war’s:
Einsame Strände …
thailand0
Exotische Unterkünfte …
(Ja, da sitzt Max)

Und wie jedes Paradies hat das hier auch seine Schlangen:

Die Begegnung in einem Nationalpark war ausgesprochen spannend. Es handelt sich (schwer zu erkennen bei dem Knoten) um eine King Cobra (die helle, lange) und eine Python (die hübsch gefleckte, verknotete), die hier wohl um Leben und Tod kämpften. Offensichtlich ist die Kobra, die noch nicht allzu lange her gefressen hat, auf die Python gestossen und hat sich dabei ein bisschen übertan. Die war nämlich, obwohl kleiner und ungiftig, ziemlich wehrhaft.

Apropos Essen … muss ich das jetzt wirklich wieder selber kochen?? Ugh.

Thailändische Pillen

10

„Was ist das?“ fragt mich der jüngere Mann und legt mir diese zwei Plastikbeutelchen auf den Tisch.

 

„Ich habe das in Thailand bekommen. Ich glaube das eine ist zum schlafen, das andere weiss ich nicht mehr.“

Ja – so bekommt man in Thailand seine Tabletten. Wenn man Glück hat ist noch ein Blister drum, ansonsten: lose im Plastiktütchen. Packungsbeilage? Fehlanzeige. Das Maximum ist noch, dass man mit Kugelschreiber drauf geschrieben hat, wie es heisst und angekreuzt, wann man es zu nehmen hat.

Internet (speziell pharmavista.net) sei Dank habe ich es dann herausgefunden:

Das links ist Lorazepam (Temesta) – das erwähnte Schlafmittel. Hierzulande fällt das unter das Betäubungsmittelgesetz.

Das rechts ist Dichlotride (Hydrochlorthiazide) – das nimmt man gegen Ödeme und Bluthochdruck. Rezeptpflichtig.

Keine Ahnung, ob der junge Mann dafür drüben beim Arzt war – jedenfalls hat er darauf verzichtet, die Medikamente wieder mitzunehmen. Er geht lieber hier zum Arzt.

Apotheken aus aller Welt, 522: Ao-Nang, Thailand

und nochmal Danke an !