Elektronik-Lern-Spielzeug

Gelegentlich finde ich etwas auf Kickstarter, das mich interessiert. Und während manches ein Flop ist (die High-Tech-Handschuhe waren zum Beispiel alles andere als warm), manches lange dauert, bis es kommt (auf den Ulo warte ich jetzt ein Jahr!) klappt das bei anderem tatsächlich so wie’s soll. Zum Beispiel das hier:

Die Box ist das All-in-One Kit von , einer „Electronic Building Platform“.

Die Box ist super. Die grünen Teile sind die Energie- und Kommunikations-Blöcke, machen WiFi, Wireless und Bluetooth-Verbindung. Die orangen Teile sind Kontroll-Blöcke: Knöpfe zum drehen, drücken, ein mini-joystick, Spracherkennung und das „funny-touch“ das auf Berührung reagiert, Input-Blöcke sind gelb, das sind Sensoren für Licht, Temperatur, Feuchtigkeit, Bewegung, Abstand, Farbe, Bodenfeuchtigkeit … Die Output-Blöcke sind blau: Damit kann man ein Display anhängen, Microfon und Lautsprecher, LED-Panel, LED-Steuerung, Buzzer (Geräuschmacher), Motor-Treiber, LED-Streifen. Und dann hat es Zubehör noch und noch: Laser-Pointer, diverse Kabel, Reifenteilchen, LED-Streifen und und und …

Alles sehr einfach zu verbinden mittels Stecksystem (magnetisch), zum Teil vorprogrammiert, zum Teil kann man selber die Reaktion ändern mittels App und einfachem „programmieren“ …

Ich habe das für Junior gekauft – und der liebt es. Er testet alle Möglichen (und teils unmöglichen) Verbindungen aus, kann schon selber die App bedienen und den Output der LED Anzeige auf die Sprachbefehle ändern. … Ich denke, das gibt noch ein Video, wo ich seinen Kommunikator (Verbindung per Wifi) zeige.

Advertisements

Apotheken als Pokestops?

Nicht ganz sicher, ob das eine Ente ist (Sommerloch lässt grüssen): apotheke adhoc meldet, dass die ABDA (der deutsche Apothekerverein) einen Deal mit Nintendo geschlossen hätte und sollen … Leider finde ich keine Quelle und keinen anderen Link dafür. Kann das jemand bestätigen?

pokestopapotheke

Bei uns in der Apotheke ist auch das Pokémon go – Fieber ausgebrochen und die halbe Belegschaft spielt das … allerdings auf dem Arbeitsweg und nicht in der Apotheke selber. Wir haben zwar einen Pokestop in relativer Nähe, aber direkt in der Apotheke – ich glaube das wäre keine wirklich gute Idee. Auch wenn ich Taubsi- und Rattfratz jagende Spieler momentan lustig finde.

Im Bild sieht man die Pokestops (die blauen Würfel), einen aktivierten Pokestop (das violette Ding, vor dem unsere Spielfigur steht) und zwei Arenen: die grösseren Gebilde. Die Farben zeigen, welches Team die Arena gerade hält: rot, blau oder gelb.

Mein Lieblingspokemon ist das Evoli – auch weil es so unglaublich wandelbar ist. Inzwischen sind wir auf Level 14 – Junior und ich gehen gelegentlich zusammen raus laufen und jagen … und seitdem hat er sich nicht mehr beklagt, wenn er länger laufen muss.  Das ist ein positiver Aspekt von dem Spiel: man muss raus. Dann finde ich es ja toll, dass man die Pokemon nicht verliert, wenn man trainiert oder kämpft (nur in den Arenen möglich) und dass es von Vorteil ist, wenn man gemeinsam spielt – mehrere an einem Pokestop oder Arena.

Spielt ihr? Welches Level? Welches ist euer liebstes / stärkstes Pokemon? Und: was ist der seltsamste Ort an dem ihr eines gefangen habt? Demnächst in der Apotheke??

 

Generation Rx

Ein einfaches Computerspiel mit Suchtpotential gibt es hier:

Spiel den (wohl amerikanischen) Apotheker und beliefere die wartenden Patienten schnellstmöglich mit den richtigen Tabletten und Kapseln – zum Glück gibt’s nur 4 verschiedene … aber lass‘ die Schlange nicht zu lange werden, sonst ist das Spiel fertig!

Also … ein bisschen mehr als das machen wir schon! Und ich will auch nicht denen in die Hand spielen, die sagen, wir seien glorifizierte Pillendispenser … aber nur darum geht es hier.

Ganz offensichtlich hat auch keiner der Patienten sonst noch eine Frage …

Zum steuern reichen die Richtungspfeile: linker Pfeil: Rezept nehmen und dann Pillen abgeben. Rechter Pfeil Pillen aussuchen, Pfeile nach oben und unten: Reihe auswählen.

3. Versuch: 9150 – wer schlägt mich?

Flabby Physics

, wo man versucht mit dem Ball den Stern zu erreichen. Steuern kann man nur mit der „Space-Taste“, wodurch sich die Hauptform gummiartig verändert und zurückspringt in die Ausgangsform, sobald man loslässt.

Simpel aber packend. Junior hat es auch schon im Griff.  (Darf ich jetzt auch wieder mal an meinen Computer?)

Kürbisse retten

Genau das richtige für die Herbstzeit. Bei dem Spiel () geht es darum die schlechten Kürbisse loszuwerden und die guten zu behalten. Dabei spielt die Schwerkraft eine grosse Rolle.

20 Level, manche einfach, manche „tricky“ … ich hänge immer noch am letzten fest.

Aber ich schaffe das! Und Du?

Frosch-Sprung-Test

Die Aufgabe scheint einfach: Man lasse die Frösche die Seite wechseln.

Aber: die Frösche können nur vorwärts springen und entweder 1 Hop oder ein Über-Hop (über einen anderen Frosch) machen.

Wer schafft’s? – Und in wievielen Versuchen?

Viel Spass!