Folgt mir auf Safari! Blog im Ferienmodus

Limpopo2018

Wir gehen auf Safari … wollt ihr mir dabei folgen?

Es geht nach Südafrika, in die Limpopo Region: Mpumalunga, Krüger und mehr. Diesmal mit dabei (ausser Junior und Kuschelbär): meine Eltern. Oh – ich freue mich so, dass das klappt!

Für (fast live) Reiseupdates, hier klicken:

Advertisements

10 hoch 7

Oh. Das habe ich doch glatt verpasst! 10 Millionen … soviele Aufrufe hat Pharmama.ch verzeichnet.

10'000 000

Danke an Euch, liebe Leser – ob regelmässig oder gelegentlich!

(Das war’s schon. Weitermachen!)

Edit: nachdem 10hoch6 und 10 hoch 6 x 10 nicht wirklich so korrekt war … habe ich still und heimlich den Titel nacheditiert … Mathe war noch nie meine Stärke und in der Apotheke brauche ich die Potenzen auch kaum (mal abgesehen von der Homöopathie, aber das ist ein anderes Thema).

Von der Schattenseite der Digitalisierung in der Apotheke

Morgen ist fertig langes Wochenende – gut, so lange war es für mich auch nicht, habe ich doch am Samstag gearbeitet. Ich freue mich schon auf einen … ummm … arbeitsreichen Start. Wir mussten doch noch einige Medikamente bestellen am Samstagnachmittag.

Wenigstens bin ich ziemlich sicher, dass die Bestellung auch kommt – die letzten 2 Wochen gab es Situationen, da wusste ich nicht, wieviel und was von meiner Bestellung jetzt kommen würde. Wir übergeben die Bestellung elektronisch an den Grossisten (Galenica). Schon bei Aufnahme der Bestellung kann ich (Computerverbindung sei Dank) da schauen, ob etwas lieferbar ist. Blöd nur, wenn etwas mit der Übertragung nicht klappt. Das hatte ich 2 Mal – einmal Totalausfall beim Grossisten selber: Es kommt einfach nur noch die Rückmeldung: „timeout wegen Zeitüberschreitung“„möchten Sie es via Modem versuchen?“, Ja, will ich – klappt aber auch nicht. Anruf  beim Grossisten: Telefon Dauer-besetzt. Anzeige des Telefons: „Leitung überlastet“. Faxen kann ich also auch vergessen. Schlecht – selbst ihre Internetseite war komplett „down“.

Dann fiel (auch letzte Woche) auch Abends bei der Bestellung unser Computerprogramm der Apotheke komplett aus (Propharma). So etwas habe ich auch noch nicht gesehen – wenn man von den Stromausfällen vor ein paar Jahren absieht. Natürlich auch genau während ich dabei bin eine Bestellung zu übermitteln – die war dann wirklich im Nirvana verschollen, weder in den noch zu übermittelnden noch den schon übermittelten mehr zu finden, einfach: weg. Das war toll (Nein), da alles wieder zusammenzustückeln anhand der ausgedruckten Bestellscheine und der Nullerlisten (Lagerbestand Null und nicht in einer Bestellung) … und konnte ich überhaupt erst machen, nachdem das Programm wieder einigermassen lief. Mit dem Programm macht man alles: von der Kasse über Lagerbewirtschaftung bis zu den Rezepten … Man kann sich vorstellen, wie die Arbeit in der Stunde war, bis da wieder etwas lief. Nix geht mehr normal – zum Glück waren die Leute sehr geduldig.

Es scheint überhaupt etwas der elektronische Wurm drin in der letzten Zeit … auch die Abfrage der Krankenkassendeckung (mittels Covercard / SASIS), die wir immer bei einer Abgabe machen müsse, klappte sporadisch einfach nicht. Auch da unschön, wenn ein Patient zum Beispiel auf die Assura gewechselt hat, steif behauptet, er sei noch bei der alten Kasse … und die Abfrage nicht geht – in dem Fall natürlich auch danach nicht mehr, eben weil er eine neue Kasse und damit eine neue Nummer hat.

Wir sind heute sehr (!) abhängig vom Computer und dem Internet in der Apotheke. Und es kann einiges schiefgehen. Dass unser Computerprogramm einen Absturz hatte lag an der Programm-Firma … ein zentraler Mitarbeiterfehler. Dass die Krankenkassenabfrage immer wieder nicht ging, erklären sie mit Wartungen und kleineren Ausfällen bei ihnen. Weshalb der Grossist so einen Totalausfall hatte weiss ich allerdings immer noch nicht – ich befürchte da allerdings einen Hackerangriff … die sind laut einem IT-Kollegen häufiger als man denkt.

Wenn’s klappt ist es toll – aber Oh weh, wenn es auf einmal nicht mehr funktioniert.

Doofe neue Datenschutzverordnung

Man könnte das Gefühl bekommen, dass die neue Datenschutzverordnung darauf abzielt, das Bloggen zu verhindern. Echt. Ich habe mich gerade an einer neuen Seite dazu versucht – wird ja obligatorisch ab 25. Mai. Aber wirklich „rechtsicher“ ist es einfach nicht möglich das hin zu bekommen.

Denn wenn ich da alles befolgen will, dann darf ich keine Social-Share-Buttons mehr auf dem Blog haben (die werden wahrscheinlich demnächst verschwinden, darauf kann ich verzichten, wenn es sein muss). Dann darf ich keine Like-Buttons mehr haben (Meh. Ehrlich?). Keine Avatare oder Gravatare bei den Kommentaren … Nein eigentlich darf ich dann auch keine Kommentare mehr zulassen  – und da hört es dann für mich auf. Kommentare sind des Bloggers „Brot“.

Werde ich jetzt so indirekt gezwungen mit dem Bloggen aufzuhören? Ich will nicht! Okay – ich unterstehe dem Schweizer Recht und nicht dem EU-Recht. Unsere Datenschutzverordnung wird aber auch angepasst – soll dann im August mal kommen. Mir schwant übles.

Blogdesign? Hilfe?

Ich bin am überlegen, das Design meines Blog anzupassen / zu ändern.

Bevor ich das aber mache, habe ich ein paar Fragen an Euch, meine lieben Leser. Ich wäre Dankbar, wenn ihr Euch ein paar Minuten Zeit lassen würdet, sie mir zu beantworten.

WordPress schaltet Werbung – ich habe festgestellt / gehört, dass das vor allem bei den Lesern via mobile ein Problem ist, weil das sogar die einzelnen Blogposts „unterbricht“. Ich habe an den Einstellungen etwas gedreht – ist das immer noch so? Ich denke, eine Einschaltung pro Artikel (oben oder unten) mag es vertragen, mehr fände ich auch nervig.

Was hättet ihr gerne für „Features“ / was ist wichtig für Euch auf einem Blog? Also zum Beispiel, dass man wieder auf das Titelbild klicken kann um zur Startseite zurückzukommen? Anzeige anderer (passender) Blogposts dazu? Einfacher Zugang zu den verschiedenen Kategorien? Kommentaraufbau?

Sollen die Artikel auf der Hauptseite weiterhin im ganzen Text angezeigt werden oder lieber als „weiterlesen“-Teaser?

Wie wichtig sind Euch Bilder? Darf? / Kann? / Muss?

Andere Gedanken / Ideen?

Passt grad: das von mir verwendete Theme gibt es nicht mehr???

funki

 

 

Apotheken-Bewertungen schnell gemacht

Zum QMS (Qualitätsmanagementsystem) in der Apotheke gehört auch, dass man regelmässig getestet wird (durch eine externe Stelle) und dann gibt es noch die Patientenbefragung. Früher wurde die via abgegebenem (und hoffentlich retourniertem) Fragebogen durchgeführt, heute im digitalen Zeitalter stellt man dafür einfach eine dieser „Happy or Not“ Säulen beim Ausgang auf, wo die Kunden ihre Zufriedenheit oder Frust über unsere Arbeit sofort ausdrücken können, indem sie auf eines der Smileys drücken:

happyornot

Das ganze wird gespeichert und am Schluss (nach 2, 3 Wochen) ausgewertet.

Das Ding hatten wir letztens auch bei uns stehen. Ich habe nicht gedacht, dass da viele gedrückt haben – aber in der Auswertung sieht man, dass das doch über 30 pro Tag gemacht haben … und 95% davon waren sehr zufrieden und fast 5 weitere Prozent zufrieden! Yay!

Wirklich unzufrieden haben wir einen Punkt am ersten Tag in der ersten Stunde … und das war ich glaub selber, ich hab die Smileys nämlich erst mal alle geputzt. Auf saubere Knöpfe wird vielleicht eher gedrückt?

Jedenfalls: Cool! Dickes Lob an meine Mitarbeiterinnen, die ihre Arbeit immer zuverlässig und freundlich erledigen, sowohl im Apotheken, als auch Drogerie-bereich.

Es gibt inzwischen ja diverse Stellen, wo man online über Apotheken seine Bewertung einstellen kann, aber das scheint mir für viele schon „zu viel“ Aufwand zu sein – „meine“ Apotheke hat jedenfalls immer noch keine Bewertungen (oder ich habe sie noch nicht gesehen Korrektur: habe gerade eine 5*Bewertung auf google gefunden- wohoo!). Ausserdem sollte man bei denen daran denken, dass da gerne die unzufriedenen ihren Frust ablassen, während die zufriedenen den Aufwand nicht auf sich nehmen.

Trotzdem kann ich mir eine gewisse Freude nicht verkneifen, wenn ich auf eine gewisse Online-Apotheke (mit denen die Apotheken in Deutschland so Probleme haben) anschaue:

domobewertung

Das bitte beachten Sie unsere Netiquette sind wohl die vom Seitenbetreiber gelöschten schlimmeren verbalen Ausraster der frustrierten Patienten.

Nun ja – es gibt immer einzelne Unzufriedene. Bei uns sicher auch – aber das ist doch eine rechte Sammlung …