Schmückend …

29

Das junge Mädchen kommt mit einem Rezept für Nuvaring zu uns in die Apotheke. Während ich ihn hole (die sind bei uns im Kühlschrank) und das Rezept im Computer eingebe fällt mir auf, dass sie einen Ring am Handgelenk hat, der verdächtig aussieht wie ein Nuvaring.

Ich frage sie danach – Es ist tatsächlich einer!

Sie fand ihn zu süss zum einfach entsorgen, darum trägt sie den gebrauchten so …

Hmmm … ich bin nicht ganz sicher ob das eine so gute Idee ist. Auch nach 3 Wochen Aufenthalt in der Vagina dürften da noch Hormone drin sein … und während das Östrogen noch gut sein mag für die Haut, wenn sie das so offen am Handgelenk trägt … sie hat ja vielleicht noch Kontakt mit anderen, die das nicht wirklich brauchen … Kinder und Männer zum Beispiel.

Advertisements

29 comments on “Schmückend …

  1. Nina sagt:

    Die Leute haben doch irgendwie teilweise die „geilsten“ Ideen. oO

    Gefällt mir

  2. féizào sagt:

    Da kann man ja nur hoffen, dass sie ihn vorher gründlich abgewasche hat. Finde das irgendwie unangenehm.

    Gefällt mir

  3. Sie fand ihn zu süß zum…..?! Oh mann..Die Mitmenschen, die nicht wissen, wo das Ding vorher gewesen ist, finden das bestimmt auch ganz irre süß..

    Gefällt mir

  4. Christine sagt:

    Solange noch niemand Spiralen als Haarklammer verwendet… 🙂

    Gefällt mir

  5. stahldame sagt:

    Anscheinend hat sie sehr schmale Hände.
    Aber ehrlich: Bäääh.

    Gefällt mir

  6. Helmut sagt:

    …Die Mitmenschen, die nicht wissen, wo das Ding vorher gewesen ist, …

    und erst die, DIE wisen, wo das Ding vorher war……

    Gefällt mir

  7. zimtapfel sagt:

    Nuvaring als Armbändchen ist gut für die Haut? *zurapothekerennt*
    😉

    Gefällt mir

  8. Chrissi sagt:

    Mal ganz abgesehen davon, dass ich es auch eklig finde – Wenn die Berührung des Rings für Männer irgendwie ungesund wäre, hätte mein Mann aber ein Problem. Der Ring kann laut Beschreibung beim Geschlechtsverkehr in der Vagina bleiben und kommt dort auf einen ganzen Monat gerechnet sicherlich auch auf eine ordentliche Zeit „Hautkontakt“…

    Gefällt mir

  9. Wolfram sagt:

    Eine zufällige Berührung beim Händeschütteln würde mir jetzt keine Sorgen machen. Das Ding verstrahlt ja schließlich nicht, es hat das Maximum seiner Hormone bereits an der vorgesehenen Stelle abgegeben, und man berührt es nur für Sekundenbruchteile. Wie es sich auf den Hormonhaushalt der jungen Frau auswirkt, wäre da die größere Sorge.

    Gefällt mir

  10. Jenny sagt:

    Hihi, ich hab die auch mal ein paar Jahre lang benutzt, aber sie mir als Schmuck umzuhängen, auf die Idee wäre ich nie gekommen. Allzu schädlich wirds wohl nicht sein, aber irgendwie gibts da doch auch den Ih-Bäh-Effekt, oder?

    Gefällt mir

  11. Robin Urban sagt:

    LOL, ich bastle mir dann demnächst aus meinen leeren Pillenpäckchen Halsketten und aus den Kondomen… ähm. Stop, saueklig 😀

    Gefällt mir

  12. Barbara sagt:

    Sehr eigenartige Idee! Aber so hat sie jeden Monat neuen Schmuck 😉

    Gefällt mir

  13. Lottea sagt:

    Gibt es die denn in unterschiedlichen Farben, damit es abwechslungsreich ist? 🙂

    Gefällt mir

  14. sakasiru sagt:

    Ist das so eine Art Gegenbewegung zu diesen Keuschheitsringen? 😉

    Gefällt mir

  15. Maya sagt:

    War das Mädel zufällig blond?! Man sollte die Ringe jedoch nicht unterschätzen. Erst letzte Woche wurde folgendes auf Focus veröffentlicht:

    Wer weiß, wie sich das am Handgelenk auswirken mag. Also manchmal haben die Leute doch echt einfach nur eine Sprung in der Schüssel oder?

    Gefällt mir

    • Mr. Gaunt sagt:

      Sie nimmt ja den Nuvaring schon „normal“ und bekommt dadurch ihre Dosis an Östrogen. Da macht minimal mehr Östrogen aus dem schon genutzten Nuvaring am Arm nicht mehr viel aus.

      Gefällt mir

    • Susanne sagt:

      Danke für den Link! Aus diesem Grund sollte eigentlich JEDES Mädchen bzw. jede Frau vor der Erstverschreibung der Pille oder eines anderen östrogenhaltigen Verhütungsmittels auf eine angeborene oder erworbene Gerinnungsstörung untersucht werden. Wenn vorhanden, dann darf das Mädchen/die Frau ihr Leben lang keine östrogenhaltigen Verhütungsmittel benutzen.

      Ich selbst habe „einfach so“ die Pille von meiner damaligen Gynäkologin verschrieben bekommen. Heute – nach dem ich weiß, dass ich aufgrund einer angeborenen Gerinnungsstörung eh ein erhöhtes Thromboserisiko habe – bin ich froh, dass in den Jahren der Einnahme nie etwas passiert ist. Mich haben diverse andere Nebenwirkungen irgendwann so abgeschreckt, dass ich das nicht mehr wollte. Und nun darf ich es nicht mehr – was mich nicht wirklich traurig stimmt.

      Die Thromboseneigungs-Untersuchung bei meiner damaligen Arbeitskollegin sah so aus: Gyn schickt sie zum Allgemeinmediziner. Der guckt sich die Waden an, drückt ein paar Mal dran rum und meint: „Nö, alles in Ordnung, kannst dir die Pille verschreiben lassen“. Mit meinem heutigen Wissen über Thromboserisiken kann ich darüber nur den Kopf schütteln.

      Aber ansonsten: Egal, ob Hormone abgegeben werden oder nicht. Den Nuva-Ring trägt man ja eigentlich nur, wenn man ungeschützten Geschlechtsverkehr haben möchte. DAS würde mich abschrecken, dem Mädel nochmal die Hand zu geben *schüttel*

      Gefällt mir

  16. turtle of doom sagt:

    Die Idee ist aber trotzdem süss…

    Gefällt mir

  17. Daniel S. sagt:

    ist das zeugs leistungssteignernd? denn dann wär das doch mal ne gute ausrede für den nächsten dopingsünder, anstatt à la contador „ich habe glenbuterol verseuchtes fleisch konsumiert“ … „ich bin unschuldig da war ein mädchen mit einem ring …“

    Gefällt mir

  18. Doris sagt:

    OMG – die Leute kommen auf Ideen !

    Gefällt mir

  19. Bäddi sagt:

    oh weh. oh weh. oh weh.

    Gefällt mir

  20. […] … nicht dass es neu wäre, den Nuva-Ring als Schmuck zu (miss-)brauchen … […]

    Gefällt mir

  21. Flora sagt:

    Kommt mir irgendwie eklig vor…
    Aber nich viel schlimmer fände ich es, wenn andere das an mir sähen und wissen würden was das ist und wo es mal war!

    Gefällt mir