Am Rande(nsaft)

9

Am Ende eines laaangen Arbeitstages hatte ich noch diese Kundin:

Kundin (eine Frau jüngeren Alters): „Ich hätte da noch eine Frage. – Was ist in Rote Beete Saft drin?“

Pharmama: „Äh … Rote Beete?“

Kundin: „Ja – was ist das und wofür?“

Pharmama: „Das ist ein Gemüse … ich nehme an, das pressen sie für Saft einfach aus?“

Kundin: „Ah. Und was ist da drin?“

Pharmama: „In Rote Beete?“

Kundin: „Ja – ist da viel Vitamin D drin oder Eisen?“

Pharmama: „Ah, das muss ich nachschauen gehen.“

Ehrlich – keine Ahnung. Für sowas gibt es google und Co.

Also komme ich mit dem Ausdruck aus dem Internet zurück, worauf steht, was da so durchschnittlich enthalten ist.

Pharmama: „Also: Rote Beete – und dementsprechend der Saft daraus enthält relativ viel Kalium und Eisen, dazu B-Vitamine und Folsäure und Flavonoide (das ist das, was die Beete rot macht) – aber Null Vitamin D.“

Kundin: „Kein Vitamin D?“

Pharmama: „Nein. Weshalb fragen Sie denn?“

Kundin: „Nun, meine Freundin hat mir das empfohlen. Wissen Sie, ich bin immer so müde. Gibt es da nichts, das ich nehmen könnte?“

Pharmama: „Nun, es kommt darauf an, weshalb sie müde sind. Möglich ist das schon wegen Vitamin D- oder Eisenmangel. Ernähren Sie sich denn ausgewogen?“

Sie wedelt mit der Hand ab.

Pharmama: „Nun, Vitamin D können Sie versuchen zu nehmen. Das ist allgemein gut – ob das Eisen niedrig ist, dafür würde sich vielleicht ein Bluttest beim Arzt lohnen, wenn das damit nicht besser wird.“

Kundin: „Aber Randensaft hat kein Vitamin D drin?“

Pharmama: „Nein, aber ich habe Tropfen mit Vitamin D, die Sie nehmen könnten …“

Kundin: „Weshalb empfiehlt mir meine Freundin dann Rote Beete-saft?“

Pharmama: „Keine Ahnung.“

Kundin: „Aber Sie haben das?“

Pharmama: „Ja – hier.“ (Zeige ihr die Flasche von Biotta)

Kundin: „Da steht drauf Randensaft.“

Pharmama: „Das ist Rote Beete.“

Kundin: „Ah. Haben sie denn noch irgend einen anderen Saft, den ich nehmen könnte?“

Wohlgemerkt, wir stehen vor dem Regal mit allen Biotta Säften

Pharmama: „Ja – all das hier. Bei Müdigkeit wäre vielleicht der Vita 7 etwas für Sie oder auch Powerberry? Das hat diverse Vitamine und Mineralstoffe, aber auch kein Vitamin D – das ist ein fettlösliches Vitamin, das ist eher nicht in Frucht- und Gemüsesäften.“

Kundin: „Hmm … ich nehme den Rote Beete Saft. Sie sind sicher, dass das Randensaft ist?“

Pharmama: „Ziemlich.“

Sie kauft ihn dann.

Die Empfehlung der Freundlin steht offensichtlich höher als die der Apothekerin, aber das kennen wir ja schon.

Genug für heute!

Advertisements

9 comments on “Am Rande(nsaft)

  1. s'gramselet sagt:

    Da frag ich mich schon, wie du es schaffst, nicht deinen Kopf gegen die Wand zu knallen vor Frustration.
    Wow. Einfach nur… Wow. Naja, wenigstens hat sie was gekauft.

    Gefällt mir

  2. Der Flo sagt:

    Ja, diese typische Verwirrung, wenn Schweizerdeutsch auf Hochdeutsch trifft. Ich habe ja seinerzeit auch eine Weile gebraucht, bis ich verstanden habe, was denn bitteschön „Kabis“ sein soll. Und das „der Anke“ kein Transvestit ist. Aber ich habe bis heute Schmerzen, wenn ich die deutsch ausgesprochenen Anglizismen bei Fussball-Übertragungen hören muss.

    Gefällt mir

  3. Aber echt, rote Bete googeln und dann findet man auch heraus dass es Randen sind. Ich frage mich auch wie doof gewisse Leute sind.
    Da brauchst du echt Nerven im Job,

    Gefällt mir

  4. Pensionärin sagt:

    Dazu habe ich gerade etwas passendes gelesen:
    „Denken ist wie googeln,
    nur krasser“. 😉

    Gefällt 2 Personen

  5. Klaus Trophobie sagt:

    Ich wüsste je gern wie lang das anhält. Wenn der erdige Geschmack noch durch kommt muss man schon hart im nehmen sein das jeden Tag zu sich zu nehmen.
    Vielleicht steht sie auch ein paar Tage später beim Arzt und jammert wegen der komischen Farbe des Urins rum…

    Gefällt mir