Mit der Karte zahlen?

11

Kunde will Dafalgan Tabletten. Er weiss wofür und wie anwenden. Als es ans zahlen geht, zückt er eine Karte.

Donna zeigt ihm unseren Kartenleser (das geht bei uns auch bei niedrigen Beträgen).

Er steckt die Karte hinein, nichts passiert.

Er nimmt sie raus, steckt sie entschieden wieder hinein.

„Vielleicht ist sie nicht richtig herum“ meint Donna, greift zu, zieht sie raus, schaut ob der Chip nach vorne zeigt … tut er.

Sie steckt sie selber wieder rein – nichts.

Also nimmt sie sie nochmal raus und … „Das ist aber keine EC oder Kreditkarte. Das ist eine Krankenkassenkarte.“

Kunde: „Ja.“

Donna: „Damit können Sie nicht zahlen.“

Kunde: „Nicht? Das ging aber auch schon.“

Findet eine andere Karte im Geldbeutel und bezahlt damit.

Nö. Eine Krankenkassenkarte ist kein Zahlungsmittel. Nur ein Versicherungsausweis und man kann damit abklären, ob wir als Apotheke die Rechnung für ein Medikament auf Rezept direkt der Kasse schicken können.

Donna als sie das mir erzählt:

„Er hat das derart überzeugt gemacht … das hat viel zu lange gedauert, bis mir das aufgefallen ist.“

Advertisements

11 comments on “Mit der Karte zahlen?

  1. Irene sagt:

    Bei uns passiert es manchmal umgekehrt – da zücken die Leute die Bankkarte und meinen, es sei ihr Bibliotheksausweis.

    Gefällt mir

    • Nria sagt:

      Ich hab auch schon voller Überzeugung meine Bibliothekskarte in den Bankautomaten geschoben und mich gewundert, dass nix passiert. Die haben aber auch beide exakt die gleiche Farbe!

      Gefällt mir

    • turtle of doom sagt:

      Die Cumulus-Karte (so eine Datenkrakenkarte – so dass die Migros die gekauften Waren den einzelnen Kunden zuordnen kann) zücke ich auch oft im Coop. Oder im Buchladen. Und anderswo…

      Gefällt mir

  2. Ich bin neulich mit der gelben Bibliothekskarte in die Kantine gegangen um mir einen Latte zu holen. Ich merkte es aber noch vor dem Bestellen und rannte nochmals hoch ins Büro um die Kreditkarte zu holen 😉

    Gefällt mir

  3. Anne sagt:

    Ich arbeite in einem Supermarkt an der kasse und auch dort wollten schon Kunden mit der Krankenkassenkarten zahlen und wunderten sich, warum das nicht geht…..

    Gefällt mir

  4. Andi sagt:

    In Sydney habe ich in einem Tante-Emma-Laden erlebt, dass die Karte geratscht wurde, und es hieß dann: „Doesn’t work“, nochmal geratscht und nochmal, und am Ende bar bezahlt.
    Zuhause stellte ich dann anhand der Kartenabrechnung​ fest, dass der Typ 3xmit Karte abgebucht hat, zzgl. Barzahlung​.

    Gefällt mir

  5. Lexa sagt:

    Ich hab mal an der Kasse versucht mit dem Führerschein zu bezahlen… 😀

    Gefällt mir

  6. Coffee sagt:

    DAS wurde mir auch schonmal unterstellt^^
    Hier an der uni zahlt man mit dem Studentenausweis, den man an so Terminals aufladen kann.
    Ich also zum Kiosk gegangen, Wasser geschnappt, zur Kasse, Kartenetui aufn Leser- nichts passiert. Weggenommen, nochmal hingelegt- nichts.
    und dann kommt die Kiosktussi an „sie können hier doch nicht mit Führerschein bezahlen!“
    Stimmte nicht, im etui war unten richtung Kartenleser der Studiausweis und nach oben der FS (den die gesehen hatte).
    Nicht funktioniert hats scheinbar weils NFC nicht durch die Plastikhülle durchschafft „rolleyes“
    jetzt nehm ich den ausweis also doch raus aus der hülle- und wurde seither auch nichtmehr darauf hingewiesen, dass man hier mit Führerschein aber nicht bezahlen kann 😉

    Gefällt mir

  7. nickel sagt:

    Haha, das wäre es doch. Ab sofort zahle ich die Zuzahlungen mit der Krankenkassenkarte, das kann ja mit meinem Monatsbeitrag verrechnet werden, nicht?

    Gefällt mir