Kann ich gleich wieder schliessen?

17

Nach der ersten Patientin heute hätte ich die Apotheke am liebsten wieder zugemacht. Dabei sah sie noch so normal aus.

„Ein Ibuprofen 400 und das.“

Das ist ein Packungsausschnitt von einem Rectoseptal Zäpfchen für Erwachsene.

Ich habe einen ziemlich guten Überblick, was wir alles hier haben und was nicht (bin ich doch für Bestellungen und neu an Lager-nehmen verantwortlich und helfe beim verräumen auch fleissig mit). Deshalb weiss ich ohne nachzuschauen, dass wir das nicht hier haben. Wir haben die Rectoseptal Zäpfchen für Kinder da – aber schon bei denen habe ich mich diverse Male gefragt, ob es das noch braucht. Sie enthalten Wismut (Bismuth), ein zwar ziemlich ungefährliches Schwermetall, das aber einfach überholt ist als Wirkstoff. Es wird nur noch von wenigen Eltern verlangt, die das von „früher“ kennen. Und Zäpfchen für Erwachsene kommen heute sowieso nicht so gut an.

Deshalb sage ich ihr: „Das Ibuprofen habe ich Ihnen gleich, die Zäpfchen kann ich …“

Soweit komme ich, da fängt die Frau an unflätigst auszurufen:

„Das ist so eine SCHEISSE! Das ist überall so! Überall! Schon das letzte Mal musste ich das bestellen! KEINE Apotheke hat das an Lager, was ich brauche! Ich verstehe überhaupt nicht, warum es EUCH blöde Apotheken überhaupt gibt!? Wenn man JEDESMAL etwas bestellen muss und IHR NIE etwas an Lager habt! Sowas ist doch einfach UNMÖGLICH! Ich WILL nicht jedes verdammte Mal NOCHMAL kommen müssen, nur weil SIE …“

Ich habe die Frau noch nie vorher gesehen. Aber mit dem Gebrüll fühle ich mich jetzt echt persönlich angegriffen. Ändern kann ich das ja nicht, aber ich versuche eine Erklärung.

„Nun, wir haben das in den letzten 4 Jahren nie gebraucht, es wurde nicht einmal verlangt. Da wundert es mich nicht, wenn das niemand an Lager hat. Aber ich kann es bestellen und dann ist es noch heute mittag da. Wenn Sie wollen.“

Frau: „Was ich WILL ist, dass sie es HIER haben. Nein. Lassen sie das. Das Ibuprofen nehme ich dann auch nicht hier!“

Und stapft raus.

Viel Spass beim Apotheken-abgrasen. Ich glaube wirklich nicht, dass das auch nur eine hier in der Nähe an Lager hat.

Und jetzt ein Kaffee.

Advertisements

17 comments on “Kann ich gleich wieder schliessen?

  1. Prost Mahlzeit.
    Somit lautet dein Mantra für heute:
    „Es kann nur besser werden, es kann nur besser werden…“
    (Solange Frau Säuerlich zu Hause bleibt 😋)
    Hebs guet. En Schöne no 🌼

    Gefällt mir

  2. spirit sagt:

    Zeitaufwand für’s Apotheken-in-der-Nähe abgrasen vs Zeitaufwand hier bestellen und dann nachmittags nochmal schnell vorbeikommen…. ok ICH wüsst ja was mir lieber ware….. aber es ist IHRE Entscheidung…. einekannekaffeerüberschieb

    Gefällt mir

  3. hajo sagt:

    das sind so Tage, die man am liebsten aus dem Kalender streichen will aber es hilft nichts: da musst Du durch
    .. schliesslich gibt es doch auch eine Menge freundlicher und dankbarer Kunden 😀

    Gefällt mir

  4. Eva__R sagt:

    Also das ist aber auch ein schlechter Service bei euch. Sag jetzt bloß nicht, ihr habt auch keine Blutegel auf Lager. Ich dachte, ihr seid eine Apotheke und es wäre eure Aufgabe, sowas vorrätig zu habe, nicht nur diesen neumodischen Kram.
    Aber im Ernst, die Frau muss ja schon ziemlich frustriert gewesen sein, wenn sie gleich so ausrastet. Fühl dich bitte ordentlich geherzt und für den Rest der Woche mindestens sollen die Götter der Heilkunst dir gefälligst nur liebe Kunden schicken. 🙂

    Gefällt mir

  5. Wenn ich was im Supermarkt bestellen will, was die nicht haben… lachen die mich aus. Wenn ich was nicht vorrätiges im lokalen Baumarkt bestelle, brauchen die so 3-8 Tage, oder mehr. Weiß ich vorher.

    Und wenn 6 lokale Läden sowas nicht vorrätig haben, dann hat es der 7. bestimmt. Logisch. Und von jetzt bis Mittag ist es SOOOO lange… da veröden die Hämorrhoiden bestimmt von selbst zwischendurch, fallen ab und ich brauch die Zäpfchen gar nicht mehr. Und wenn ich´s mir beim aktuellen Wetter per Versand(apo) schicken lasse, kann es mir gut passieren, dass die Suppen zwischendurch schon Suppe geworden sind… [Für die Nichtfachler: die Suppositorien = Zäpfchen sind dann schon mal geschmolzen, weil über 32-35°C Lager- bzw. Liefertemperatur machen die genau das, was sie sollen – sie werden flüssig.]

    In D gibt es derzeit (noch) zwei Zäpfchensorten mit basischem Bismutgallat drin. Eine Sorte habe ich da, weil sie regelmäßig läuft. Schick mir die Frau vorbei, ich verkauf derjenigen einen Jahresvorrat. Die heißen dann zwar nicht Rectoseptal, aber ich bastel ihr auch ein paar schicke Extra-Aufkleber für einen kleinen Extra-Obulus… 😉

    Achtung! Kann Spuren von Ironie enthalten! Vor humorlosen Menschen sicher lagern!

    Gefällt mir

  6. PsychoTAnte sagt:

    …. Na Glückwunsch, da möchte man doch direkt wieder ins Bett. Decke über den Kopf und Ruhe!
    Tief durchatmen und den von spirit bereitgestellten Kaffee trinken.

    Dienstag ist der neue blaue Montag,hm? 🙂

    Gefällt mir

  7. comicfreak sagt:

    ..das ist der Beweis, dass irgendwem das beamen gelungen sein muss.
    So schnell kommt die Kundin doch sonst gar nicht von der Südwestpfalz zu euch..

    Gefällt mir

  8. squirrel1976 sagt:

    Wenn man weiß, dass der gewünschte Artikel nicht vorrätig ist, kann man doch vorher mal anrufen und vorbestellen. Spart Nerven, Zeit und einen Weg.

    Gefällt mir

  9. Nanny Ogg sagt:

    Wenn ich etwas benötige, von dem weiß, dass es vermutlich nicht vorrätig ist, rufe ich an – egal ob Apotheke oder woanders. Kennen die mich als Kunden, bestellen sie es mir und sagen, wann es voraussichtlich da sein wird.

    Gehe ich einfach so vorbei und es muss bestellt werden, ist das ist für mich kein Grund, mich aufzuregen – meine Erfahrung ist, dass die Leute sehr viel lieber helfen, wenn sie nett behandelt werden.

    Gefällt 1 Person

  10. OtaconHC sagt:

    Jetzt weißt du warum ich weder im Einzelhandel noch in der Apotheke arbeite.
    „Das hätte ich Jemanden wie Ihnen sowieso nicht mehr verkauft, dämliche Schnepfe“

    Wäre wohl noch die sanfteste Variante gewesen.

    Gefällt mir

  11. samybee sagt:

    Oh Mann, die Leute sind viel zu verwöhnt! Sie wissen es gar nicht zu schätzen, dass sie in einer Welt leben, in der Medikamente oft innerhalb eines halben Tages geliefert werden.

    Gefällt mir

  12. Niemand sagt:

    Man, die geht ja ab wie ein Zäpfchen!

    Gefällt mir

  13. Pflegefachmann sagt:

    Hausverbot aussprechen. Polizei rufen. Sich am Gesicht der Kundin freuen.

    Gefällt mir

  14. Steffen sagt:

    Vielleicht bin ich ja altmodisch, aber wenn ich in meiner lokalen Stammapotheke etwas möchte, dann bestelle ich das in 99 % der Fälle online oder per Telefon vor (und höre oft: „Das haben wir eh da.“) und hole es mir in der Mittagspause dann ab. Ist etwas nicht lieferbar, ruft man mich zurück, klärt die Alternativen und hat es dann in der Mittagspause abholbereit. Bequemer geht es nicht … und erspart mir und der Apotheke jeden Frust.

    Gefällt mir