Betreffend Blogwerbung

Es könnte in der nächsten Zeit vorkommen, dass ich gelegentlich gesponserte Artikel bringe oder solche mit einem Werbelink darin. Ich werde sie kennzeichnen, nur Artikel bringen, die auch einen gewissen Bezug zu meinen sonstigen Themen haben, also einen gewissen Mehrwert auch für Euch Leser bringen, die Artikel sind von mir geschrieben und nicht von jemand anderem UND … ich will einen Teil der Einnahmen, die mein Blog so generiert für einen guten Zweck spenden. Ich denke so an 15% die ich weitergeben will.

Habt ihr mir gute Ideen für Organisationen, denen ich das spenden soll? Ein paar Voraussetzungen hätte ich: die Organisation sollte transparent sein in dem Sinn, dass sie einen Grossteil ihrer Einnahmen auch wirklich weitergeben und nicht in Werbemassnahmen verpulvern, nach Möglichkeit sollte man via paypal spenden können – oder sonst via Kreditkarte. Das können lokale oder Internationale Organisationen sein.

Ich bin mir bewusst, dass das Diskussionen gibt – nicht nur von wegen Werbung untergrabe meine Glaubwürdigkeit – sondern auch welche Organisation man jetzt unterstützen soll.

Ich bin offen für Vorschläge diesbezüglich, Kommentare die nur dem Grund dienen, dass ihr keine Werbung lesen wollt bringen aber nichts, Sorry. (Wenn ihr keine Werbung lesen wollt, könnt ihr die Posts auch einfach auslassen, es werden nicht sehr viele sein).

Advertisements


24 Antworten auf „Betreffend Blogwerbung

  1. Zum blog passend wären ja die Apotheker ohne Grenzen.

    Zum Thema Werbung: Hosting kostet, Blog schreiben ist aufwendig – volles Verständnis.

    Gefällt mir

  2. Ich finde das eine gute Idee. Mein Vorschlag wäre die UN-Flüchtlingshilfe. Warum gerade die? Weil sie überall hinkann, im Gegensatz zu den kirchlichen Trägern, die gerne mal von irgendwelchen lokalen Machthabern aus vorgeschoben-religiösen Gründen behindert werden.

    Gefällt mir

  3. Guten Tag
    Mit grossen Interesse lese ich Ihre interessanten Blogs und auch den aktuellen Reisebericht.
    Spenden – ich empfehle die „Médecins sans frontières“, „Aerzte ohne Grenzen“. Die können jede Spende gut brauchen und helfen den Menschen, die sich die Behandlung nicht leisten könnten !

    Gefällt mir

  4. Spontan würde mir die DKMS einfallen.
    Werbung finde ich erstmal neutral. Das kann Spam sein, wenn Du hier „sooo tolle Topflappen für nur CHF 49,95“ bewirbst, aber das würde mich auch ziemlich wundern. Wenn Du dagegen (wie bisher auch) Deine ehrliche Meinung verbreitest, ist ein Link zu einem Shop oder Hersteller eher ein Mehrwert für Deine Leser.

    Gefällt mir

    1. Nein, es wird keine tollen Topflappen oder Nahrungsergänzungsmittel etc geben. Was es wohl gibt, sind von mir geschriebene Posts mit Bezug auf ein Thema und Link zu einem Anbieter oder Seite. Buchbesprechungen (wie bisher), nur eventuell Produktetests – und dann mit ehrlicher Meinung.

      Gefällt mir

  5. Das ist eine super Idee, gerade mit dem Spenden. Wenn es wirklich eine transparente Organisation sein soll, fällt mir nur die Welthungerhilfe ein. Die haben auch eigens eine Webseite dafür.
    Und sofern man im Verwendungszweck angibt, für welches Projekt das Geld bestimmt sein soll, kommt das Geld auch dort an wo es gewünscht wird.

    Gefällt mir

  6. Ich würde mich den Stimmen für „Ärzte ohne Grenzen“ oder dem entsprechenden Apotheker-Pendant anschließen wollen

    Gefällt mir

  7. Apotheker ohne Grenzen, dann kann man auch gleich noch einen Beitrag schreiben, was sie machen. Und es unterstützt unsere Kollegen.
    LG Boreal

    Gefällt mir

  8. Ärzte ohne Grenzen oder Apotheker ohne Grenzen (ich wusste bis eben gar nicht, dass es letztere gibt!)
    Auf keinen Fall Homöopathen ohne Grenzen oder wie die sich schimpfen…

    Gefällt mir

  9. Momentan liegen die Ärzte ohne Grenzen und die Apotheker ohne Grenzen also weit vorne. Aber ich schaue mir den Rest auch an. Ich muss ja nicht alles an eine Organisation geben.

    Gefällt mir

  10. Auch ich finde „Apotheker ohne Grenzen“ definitiv empfehlenswert. Neuerdings engagieren sich diese auch bzgl. des Themas Flüchtlinge in Deutschland und sorgen auch hier für die Lieferung von dringend benötigten Arzneimitteln.

    Ansonsten wurde das „Rote Kreuz“ noch nicht genannt. Diese Organisation dürfte ebenfalls ethisch korrekt sein.

    „Ärzte ohne Grenzen“ will ich auch noch in den Ring werfen.

    Gefällt mir

  11. Ich habe mich vor Jahren entschieden meine Spenden an die Rheumaliga zu senden, da ich durch Familiäre Verbindungen die Arbeit näher betrachten konnte.

    Eine richtige Spende, an eine Organisation, von deren Arbeit man überzeugt ist immer sinnvoller als viele kleine Transaktionen.

    Gefällt mir

  12. Ich finde auch Apotheker oder Ärzte ohne Grenzen die logische Wahl. Und ansonsten müsste ich ja Posts-für-Geld nicht lesen, wenn ich nicht will, aber ich werde aller Voraussicht Nacht, denn ich lese (fast) alles, was Buchstaben hat….

    Gefällt mir

  13. Hey,
    Ärzte/ Apotheker ohne Grenzen finde ich auch gut, aber das geht ja dann meines Wissens größtenteils ins Ausland, vll 10% an xy ohne Grenzen und 5% an Herzenswünsche? (so heißt die Orga in D, gibt bei euch sicher was ähnliches oder? die erfüllen Kindern, die schwer krank sind/ waren einen Wunsch (zB Reise ins Disneyland oder in ein Land, in das das Kind schon länger will, andere dürfen ihren Lieblingsstar treffen usw), beim Spenden wird leider immerwieder vergessen, dass es auch bei uns Leute gibt, die Unterstützung brauchen, ich fänds toll wenn du einen Teil des Geldes für Schweizerische/ Deutsche Bedürftige abzweigen könntest

    LG Coffee

    Gefällt mir

    1. Den Gedanken hatte ich auch. Einen Teil an eine lokale Organisation in der eigenen Umgebung und den anderen an die Apotheker ohne Grenzen.

      Gefällt mir

  14. Wie wäre es mit Beat Richner in Kambodscha. War selber einmal länger in Kambodscha und der grösste Teil der Bevölkerung ist sehr arm (Monatseinkommen cirka 30 USD):

    Gefällt mir

  15. Wie wäre es mit der Stiftung Theodora?
    Die machen super Arbeit, wir hatten das Glück das sie gerade im Kinderspital waren als unser Sohn operiert wurde und der Clown hat unseren Sohn (9Monate) und uns beruhigt und aufgemuntert. Ich kann diesen Menschen gar nicht genug danken für diese tolle Arbeit die sie leisten!

    Gefällt mir

This site uses Akismet to reduce spam. .