Lego Movie Makers

Vor etwa 3 Wochen entdeckt: die App  (für iPad und iPhone, gratis).

Damit kann man einfach (im Stop-Motion Verfahren) Filme herstellen. Mit Lego (oder anderen Figuren) … das habe ich mit Junior dann ausprobiert – wir haben so viele Star Wars Figuren, also: Lego Star Wars Mini Movie by Junior:

Zuerst meine Demonstration mit ihm zusammen, wie’s geht – der Zweite Teil ist dann seine persönliche Interpretation (selbe Grundlagen, aber seine Film- und Schnitt-technik, die ich echt aktionreich finde :-) Der dritte Teil ist dann der Anfang der Geschichte, die wir weiterverfolgen wollen …

Drauf gekommen bin ich, weil ich ihm zeigen wollte, wie das so geht mit den Tricks in den Filmen … und dass man nicht alles glauben kann, was man da so sieht.  Gerade bei der Werbung für den Film Jurassic World ist das noch wichtig – der Film ist übrigens geil! (Plottlöcher und Stöckelschuh-herumrenndende Heroinen mal beiseite).

Das bringt mich auf Ideen … von dem gibt’s ja auch Lego!




10 Antworten auf „Lego Movie Makers

    1. Katze, Du hast zwar grundsätzlich Recht, aber die Kinder werden heutzutage mit so vielen Kriegsszenen konfrontiert, da kann diese Art der Bewältigung doch hilfreich sein
      od’r?

      Gefällt mir

        1. Da hast du natürlich recht.
          Dann ließ mal das Buch „Das Vorzelt zur Hölle“ ein recht amüsantes Buch über Kampingerlebnisse, eines Künstlers, der auch mit Lego und Super8 Filmchen begonnen hat ;) .

          Gefällt mir

This site uses Akismet to reduce spam. .