Lego Geburtstags – Party

Junior wünscht sich für sein diesjähriges Geburtstagsfest (8 Jahre) eine Lego Party – allerdings will er auch verkleidet gehen, darum gibt es eine Lego Kostümparty – wundert Euch also nicht über die Aufzüge in manchen Fotos. aber das lief mehr so nebenbei.

Lego als Partyidee ist toll, da sehr flexibel und für Mädchen und Jungs geeignet. Es macht auch die Dekoration einfach: in Grundfarben. Zum Beispiel Tischtuch rot, Becher gelb und mit Grimassen bemalt, Servietten blau und Teller grün. Ballone ebenfalls mit Grimassen. Vorlagen dafür finden sich Tonnen im Netz – zum Beispiel diese hier rechts:

legofaces

Die Einladung ausgedruckt auf ein Papier mit Legosteinen. An das Couvert bindet man einen Legostein – entweder Rot oder Blau.

Mit den Legosteinen habe ich die Kinder gleich in 2 Teams eingeteilt. Man kann sie auch bei Ankunft per Zufall einteilen, indem sie einen Legostein aus einem Säcklein ziehen müssen. Ein Team hat die roten, die anderen die blauen Steine.

Ich erkläre jedem, dass er für sein Team Steine sammelt und am Ende das Team mit den meisten Steinen (und die daraus einen höheren Turm bauen können) gewinnt. Auf zwei Lego-Plattformen können sie die (mitgebrachten oder gezogenen) Steine aufbringen.

3x4-minifigure-cardZum Einstieg und bis alle da sind, verteile ich Blätter mit Vorlagen einer LegoFigur zum ausmalen. (wie die links)  Jede vollendete Lego-Figur bekommt einen Lego Stein für das Team.

Wer fertig ist, kann frei spielen. Die Ausbeute lässt sich sehen: (hier grad mit den Autos- dazu komme ich noch).

Für die nächste Aktion verteile ich Bauhelme (und passe sie einzeln an) immerhin geht es jetzt ums konstruieren: Kreative Autos: Jeder bekommt eine kleine Tasche mit Grundteilen (4 Räder, ein Steuerrad). Alle können die Teilchen im Container in der Mitte verwenden. Das Ziel ist es ein (fahrfähiges) Auto zu bauen.

Wer fertig ist, bekommt den Helm angeschrieben (darf er am Schluss mitnehmen) und darf frei spielen.

Zum Geburtstags-Kuchen versammeln sich alle um den Tisch.

Kuchendekoration: Mit Marzipan – Legos. Gemacht mit der Eiswürfelform (mit der man auch noch Eiswürfel für die Getränke vorbereiten kann).

Danach Geschenke öffnen.

im Lego Rennen können die Teams wieder Lego-Steine sammeln. Die Kinder in die 2 Teams aufteilen (rot und blau). Mit dem Löffel müssen sie je ein Lego Stück transportieren. Löffel weitergeben, bis jeder gerannt ist, dann das Stück in den Sammel-Topf legen. Die Zeit ist begrenzt.

Im Autorennen zeigt sich, wie gut die Autos gebaut wurden: Die Helme werden wieder aufgesetzt. Auf einem grossen Karton wurden die Bahnen aufgezeichnet. Es treten jeweils 3 aufs Mal gegeneinander an. Dann die Sieger gegeneinander. Es gibt Punkte für das Originellste, das schnellste, das am weiten kommendste, den spektakulärsten Unfall …

Als Belohnung darf man den Helm behalten.

Weitere mögliche Spielideen:

  • Lego-Raten (mit verbundenen Augen)
  • Lego-Bingo (Bingo-Karten erstellen mit Legosteinen statt Zahlen und diese ziehen lassen)
  • Hose ankleben an Lego-Figur (mit verbundenen Augen und Hilfe der Gruppe).

Zum Abschluss dürfen die Teams aus den gewonnenen Legosteinen möglichst hohe Türme bauen.

Als Mitnehmsel sind die Helme, dazu kleine gelbe Tüten mit Gesichtern. Gefüllt mit Süssigkeiten, Lego-Gummi und Stift.

Die Gewinner dürfen zuerst aussuchen, welche Tüte sie gerne hätten – aber es bekommen alle dasselbe.

 

Insgesamt war die Party ein voller Erfolg!

Material für die Party:

  • rote Papiertischtücher, gelbe Becher, blaue Servietten, bunte Ballone
  • zum anmalen der Becher, Tüten und Ballone eignen sich .
  • die gibt’s für etwa 5 Euro pro Stück hier.
  • Von Lego education gibt es ein und ein paar Grundteilchen für die Autos. Die restlichen Legos haben wir von zu Hause mitgenommen. Das war wahrscheinlich das teuerste – aber da wir das behalten haben und es danach auch häufig eingesetzt wurde, war das okay.
  • , und Süssigkeiten als Mitbringsel.
  • für die Dekoration des Kuchens und Eiswürfel an der Party
Advertisements


17 Antworten auf „Lego Geburtstags – Party

  1. oh – LEGO – prima! War als Kind ein Highlight! Habe noch ca. einen Umzugskarton aus meiner Kindheit im Speicher stehen. War gerade die Zeit der Mondlandungen – Apollo-Rakete inklusive! Damels kamen auch die ersten „LEGO-Männchen“ auf…

    Frei nach „BAP“: Verdamp‘ lang her…

    Gefällt mir

  2. Super Idee und umsetzung, du hast tolle Ideen! Bin noch am überlegen, ob ich mir die Star-wars-Party oder jetzt Lego von Dir „ausborge“ für meine Zwillis…werden im März auch acht.
    LG Katrin

    Gefällt mir

  3. Sehr schön. Meine Kinder sind inzwischen zu alt dazu. (Solange ich die Kartons mit dem Lego nicht aus dem Keller hole.)
    Aber ich hoffe, alle bekommen das gleiche, nicht dasselbe. /klugscheißermodus off und flücht. :D

    Gefällt mir

  4. geniale idee und noch viel genialere umsetzung. schön, dass es nicht immer lillifee, bob der baumeister und so figuren sein müssen!

    Gefällt mir

  5. Bei uns steht dieses Jahr ein „Herr der Ringe“-Geburtstag an (ja, wir haben es doch noch gelesen). Bin noch am Ideen sammeln, aber dein Bericht macht ja schonmal Lsut aufs Vorbereiten ;)

    Gefällt mir

  6. Lego ist doch immer noch zeitlos. Einige Jahre war ich etwas skeptisch, weil die Teilchen immer spezieller wurden und ich befürchtete, dass man dann nur noch vorbestimmte Gebilde basteln kann. Ich selbst war schliesslich mit wenigen Steintypen ausgekommen und habe trotzdem alles mögliche daraus gebastelt. Mit den ganzen neumodischen Steinen konnte das ja nichts werden. Aber da lag ich glücklicherweise falsch. Und noch immer wandert ab und zu im grossen Supermarkt eine kleine oder wenn ich frustriert bin auch eine grosse Packung Lego mit in den Einkaufskorb. Hier wartet noch ein Millenium Falcon auf seinen Aufbau O_o

    So ein Lego-Geburtstag ist echt toll und sehr kreativ und hat sicher einiges an Arbeit gekostet, die wohlinvestiert war. Es ist schön zu sehen, dass es nicht immer nur die Spiele an der Konsole sein müssen, um Kinder happy zu machen. Die „Jugend von heute“ ist wohl doch besser als ihr Ruf ;-)

    Gefällt mir

  7. Tolle Idee! Mottopartys sind so etwas Tolles – als Kind hatte ich nie welche, da bin ich erst mit Ende 20 drauf gekommen. Mein 30. war dann eine Harry-Potter-Party. Und zukünftige Kinder werden sicher auch in den Genuss kommen … die Lego-Party ist dann mal geistig notiert.
    Die Marzipan-Legos finde ich besonders gelungen! :D

    Gefällt mir

  8. Hallo Pharmama, guck mal. Ich musste direkt an das youtube Video denken. Das Ei hat ein Vater gemacht, der seinem Sohn immer Mit Spielzeug gefüllte Überraschungseier aus Knete macht. Da war auch ein riesen Lego Ei bei. Ich finde es ist eine schöne Idee für das Geburtstagskind:

    Gefällt mir

  9. WOW! Richtig gute Idee! Und wirklich coole Anleitung, wie man die Party richtig dekoriert. Das wird den Kleinen gefallen :D Ich selbst hab mit meinen 2 Linken Händen leider nur die Möglichkeit alles in einem Partyartikelshop (Link entfernt) zu bestellen (und mal ehrlich: selbst ohne 2 linke Hände wäre ich wohl zu bequem um das alles selber zu machen :D )

    Gefällt mir

This site uses Akismet to reduce spam. .