Bitte lest nicht diesen Blog!

Wenn ihr ihn nicht wirklich lesen wollt.

Ich will ja nicht, dass ihr Euch irgendwie genötigt fühlt durch mein gelegentlich egoistisches, eigen-werbungmachendes, fades, unsympatisches (habeichnochwasvergessen?) Geschreibsel hier.

Advertisements


29 Antworten auf „Bitte lest nicht diesen Blog!

  1. Hab‘ ich irgendwie was verpasst? O.o
    Ich mag deinen Blog. Ich lese aber auch nicht jeden Beitrag, manchmal verstehe ich ihn nämlich auch einfach nicht. Oder ich sehe das Apothekenvorschaubild und lese dann gar nicht mehr den Text, der dabei steht.
    Aber es zwingt mich ja keiner, deinen Blog zu lesen. Ich mag ihn.

    Gefällt mir

  2. Hallo da draussen,

    wat it los ;-) hat dich jemad geärgert, ein neidiges, missgünstiges Wesen in den Kommentaren oder e-mail? Ignorieren, löschen!

    Hier ist alles bestens, danke und weiter so!

    Herzliche Grüße

    Woody

    Gefällt mir

  3. Wait… what?
    Scheinbar hat ein Troll wieder die Kerker Hogwarts verlassen, um hier sein Unwesen zu treiben. Rück seine Email Adresse raus, wir spammen ihn zu!
    Du schreibst gut und Eigenwerbung muss erlaubt sein. Du bist hier schließlich Chefin vom Dienst. Mach einfach weiter, ich lese gerne. Und schenke mir dein Buch zu Ostern selbst ;-)

    Gefällt mir

  4. Hallo Pharmama,

    Da ich mich „mitschuldig“ fühle, für deinen Beitrag, nur um das klarzustellen: Ich mag deinen Blog sehr.
    Ich finde den Post jetzt etwas kindisch als Reaktion darauf, dass angemerkt wurde, dass man das Wichteln etwas komisch auffasst. Das ist nicht böse und ich finde es auch nicht garstig so etwas zu erwähnen. Und auch nicht total neben der Spur. Das hindert dich und andere ja nicht daran, es zu tun und dabei Spaß zu haben. ;-)
    Ich mag den Blog, ich lese ihn gerne.
    Warum darf ich nicht sagen, wenn etwas komisch auf mich wirkt? Man hat dich ja nicht als raffgierige Frau hingestellt, die sich bereichern will. Es wurde lediglich gesagt, dass es etwas schräg wirkt. Auf manche. Andere machen gerne mit. Also ist doch alles bestens eigentlich. Wenn man aber hier nicht sagen darf, wenn man etwas mal schräg wirkt, dann würde ich mich leider wohl tatsächlich hier verabschieden, Betonung auf leider.

    Ich finde deinen Blog prima. Aber wenn man nix kritisches äußern darf, ist es für mich fehl am Platz in der Öffentlichkeit zu schreiben. Schlussendlich machst du es freiwillig. D.h. natürlich auch du darfst machen was du willst, aber man kann wohl auch mal was sagen, oder ist das derart unhöflich? Du weißt doch, dass dein Blog von vielen wahnsinnig gemocht wird…

    Gefällt mir

  5. Danke für die Warnung vor den riesigen Nebenwirkungen, aber ich werde dieses Blog auch weiterhin lesen. (Post vom Vollidioten oder neue Schweizer Arzneimittelblogverorndung?)

    Gefällt mir

  6. Hoppla!
    Bitte schreibt doch keinen Blog, wenn es sowieso nur Arbeit ist. Ich will ja nicht, dass Ihr Euch genötigt fühlt, sich auch mit kritischen Kommentaren auseinanderzusetzen.
    Ja, ich finde den Blog im Allgemeinen interessant und spannend und deshalb lese ich ihn, aber es gibt auch Dinge, die mir nicht so gefallen – und, dürfte ich das nicht sagen? Weil nicht sein kann, was nicht sein darf, oder weshalb sonst?
    –> Kritik an einem Punkt bedeutet ja nicht, dass man den ganzen Blog scheie findet. Im Gegenteil: Wenn man den ganzen Blog scheie fände, dann wäre man ja schon längst weg.

    Gefällt mir

  7. Liebe Pharmama,
    ich war und bin ehrlich gesagt auch etwas irritiert. Wichtelwunschliste bei Amazon und so… das kommt irgendwie nicht ganz so gut an. Aber es ist Deine Entscheidung, und es gibt sicher einen guten Grund dafür, auch wenn ich ihn nicht so ganz verstehe. ;-)
    Aber viel schlimmer und negativer ist mir dieser etwas patzige Post aufgefallen.
    Wobei, wenn ich noch mal gründlich darüber nachdenke: er zeigt, daß die Pharmama eben auch nur ein Mensch ist. Sympathisch. :-)
    Liebe Grüße, Sathiya

    Gefällt mir

  8. Liebe Pharmama, lass dich nicht ärgern. So etwas gibt es auf allen Blog – dass Leute die den konsumieren in ihrer Anspruchshaltung meinen mitbestimmen zu können/müssen, was und wie du postest. Das wird es leider immer geben und ist unvermeidlich. Je bekannter du wirst, um so schlimmer wird es wohl auch werden.

    Noch hast du Glück, dass du außer dem besagten Druggi, dir noch keine Trolle eingefangen hast und es auch in den Kommentaren erstaunlich gesittet zugeht, und das es hier noch nicht zum Schlachtfeld zwischen zwei oder mehreren Parteien wurde, die sich bekriegen. Leider musst du mit all dem rechnen. Also schon mal jetzt ein dickes Fell in der Hinsicht zulegen.

    Das ist der Preis des Ruhms. ;-)

    Gefällt 1 Person

  9. Liebe Pharmama,

    deinen Blog besuche ich täglich weil ich ihn ganz toll finde! Habe schon manches daraus gelernt.

    Du gibst dir sehr, sehr viel Mühe. Genau deswegen finde ich solche Kommentare überflüssig.

    Bleib so wie du bist und lass dich nicht ärgern!!!

    Gefällt mir

  10. Liebe Pharmama,

    nun möchte ich doch auch noch mal meinen Senf dazu geben. Ich bin zwar eher stille Mitleserin, aber das schon seit ein paar Jahren – und eigentlich täglich.

    Als ich gestern Deinen Post zum Thema „Wichteln“ gelesen habe, war meine erste Reaktion auch „Häää? Was soll DAS denn nun?“ Und als ich dann auf Deine Wunschliste klickte, war der erste Artikel auch gleich zum Thena „Warum Kunden kaufen“ (oder so ähnlich). Da hat man sich dann schon gedacht „Hat sie die Werbung denn nun sooooo nötig?“ Und klar, die Artikel sind alle so um die 20€ – kein Pappenstil.

    Ich habe meinen Browser dann doch, wie offenbar so einige andere auch, etwas kopfschüttelnd geschlossen.

    Aner irgendwie lies mich das dann doch nicht los, Ich habe ich bisher eigentlich immer als bodenständig und durchaus realistisch, manchmal sogar eher bescheiden, wahrgenommen. Und so meinem durchaus positiven Eindruck passte dann das „Schenk´ mir was für 20€, gerne auch für mehr, dann bekommst Du ein Buch mit Widmung.“

    Das ist ungewöhnlich – ja. daher stieß es vielen wohl auch sauer auf. Die Begründung, dass die Widmung ja schließlich auch Zeit kosten würde, die geldlich dann vergolten wird, verstärkte leider den „Kopfschüttel“-Eindruck noch etwas.

    Dann fiel mir aber ein, dass ich vor einiger Zeit auch schon mal ein signiertes Buch direkt bei der Autorin bestellt hatte. Dort war es auch teuer, als bei Amazon. Damals hatte es mich keinesfalls gestört, eben weil ein signiertes Exemplar eben doch etwas besonderes ist. Und ich denke, wenn Du ein Buch mit Widmung für 20€ angeboten hättest, wäre die negative Resonanz auch nicht (oder zumindest nicht so stark) ausgefallen. Eben, weil man das so kennt und „ist eben so“.

    Dein Weg war udn ist neu – da muss man sich wohl erst dran gewöhnen.

    Und je länger ich drüber nachdenke, desto netter finde ich Deine Idee eigentlich. Gerade, weil Du durch Deine ganz persönliche Wunschliste ja auch ein gutes Stück von Dir selbst preisgibst.

    Vielleicht hätte es vielen erleichtert, wenn Dein Text zu Deiner Wichtel-Idee etwas ausführlicher gewesen wäre, vielleicht etwas ins Lustige gezogen á la: „Geld überweisen kann jeder, ist mir aber viel zu unpersönlich, ich lasse mich aber gerne überraschen und freue mich daher über die individuell ausgesuchten Präsente meiner treuen Leser!“

    Dann wäre das „Schenk´ mir was, dann kriegst Du ein Buch“ nicht ganz so die zentrale Message des Textes gewesen. Denn ich denke, es SO direkt gesagt, zu bekommen, ist für viele Neuland. „Zahle was, dann kriegst Du was“ ist uns allen geläufiger – das verstehen wir :-).

    …und da das Porto von CH nach D sicherlich etwas höher ist, als man es im „Gratis-Versand-Zeitalter“ gewohnt ist, ist dadurch natürlich der „Gegenwert“ vom Geschenk für 20€ zu Buch+Widmung-Porto auch eher gegeben, als man auf den ersten Blick vielleicht überschlägig errechnet hat.

    Mach´ Dir keinen Kopp, Pharmama! Alles ist gut. Du hast einen neuen, ungewohnten Weg beschritten, daran müssen wir uns erst gewöhnen ;-).

    Egoistisch ist das nicht – einfach neu und ….anders :-).

    Gefällt mir

  11. Also bin ja meist recht schreibfaul hier am Handy! Aber jetzt muss ich!
    Ich habe etwa 300 Blogs abonniert, meist kreative… Ich gucke Bilder, lese bei „echten“ Freunden und bei ganz wenigen „Fremden“ wirklich! Du gehörst definitiv dazu! Ich lese sehr sehr gerne bei Dir ! Auch Du hast bestimmt viele Freunde und echte Fans die mitlesen und Dir gerne eine Freude machen wollen und mit Dir tauschen wollen und genauso hab ich das gestern gelesen. Natürlich war ich neugierig genug ;0) um nachzugucken über was Du Dich freuen könntest. Mich hat es überhaupt nicht gestört! Bleib genau wie Du bist!

    Gefällt mir

  12. Ich lese auch in etlichen Blogs. Einige Blogger haben Amazon-Wunschlisten, einige haben flattr-Konten oder pay-pal-Kaffeekassen, manche machen Werbung. Und all das finde ich völlig legitim.
    Mein Budget ist begrenzt, aber wenn ich kann lasse ich gerne mal was für die „Kaffeekasse“ da.
    Und die Wichtelidee finde ich richtig nett.

    Gefällt 1 Person

  13. Hallo Pharmama,

    ich lese deinen Blog schon seit einigen Jahren.
    Ich bin dir auch über deine Umzüge von einem Server zum nächsten immer gefolgt und habe den Email-Feed abonniert.

    Aber ich habe das Gefühl, dass zu den ursprünglichen (und für mich interessanten) Geschichten aus der Offizin immer mehr Selbstdarstellung (und Apotheken aus aller Welt) kommt.

    Das gefällt mir persönlich gar nicht. Deshalb habe ich inzwischen auch aufgehört, per Flattr bei dir zu spenden.

    Kurzzeitig hatte ich den Mail-Feed schon abbestellt. Aber es gibt immer wieder Beiträge, die ich nicht verpassen möchte. Deshalb komme ich doch immer wieder zurück und ertrage die Eigenwerbung.

    Ich würde mir wünschen, dass die alte Pharmama diesen Blog wieder dominiert.

    Viele Grüße

    Bruno

    Gefällt mir

  14. Ich nehme an, es geht um den Tauschhandel (Wichteln), den Du vorgeschlagen hast? Ich finde die Idee gut, und wünschte mir immer schon, dass es sowas im Leben öfter gäbe. Selbst in meinem kleinen Online-Shop auf Etsy bin ich dem Tauschen nicht abgeneigt. Brauchst Du zufällig etwas aus Australien? :D

    Was die Veränderungen auf diesem Blog angeht, die einige angesprochen haben, so denke ich, das ist normal – ein Blog entwickelt sich nun mal weiter und gerade wenn daraus ein Buch hervorgeht (oder sogar zwei ;)), kommt letzten Endes auch ein bisschen „self promotion“ dazu – wäre doch ziemlich seltsam, wenn Du Dein Buch nie erwähntest und niemals ein bisschen Werbung dafür machtest!? Die „Eigenwerbung“ finde ich hier auf diesem Blog allerdings nicht schlimm – ich habe da bei anderen Bloggern anderes erlebt und lese inzwischen nur noch sehr wenige Blogs, weil es auf den meisten irgendwann zuviele gesponserte Posts gibt, das Ego des Bloggers zu gross wird, es nur noch um Bücher und andere Projekte geht, und so weiter. Hier ist das nicht so – es ist nach wie vor ein persönliches Blog, wo man zur Autorin auch einen Bezug bekommen kann. Ich finde, Du machst das gut, liebe Pharmama.

    Gefällt mir

  15. Huch was ist denn hier los?
    Frau Apothekerin geben sie mir doch keine Herzattacke, ich les hier doch so gerne also nicht auf hören!

    Gefällt mir

  16. Leute: keine Sorge. Ich blogge noch ein Weilchen weiter (bis mir Lust oder Ideen ausgehen) und der Blog (oder die Webseite) bleibt weiterhin so kostenlos, wie er ist.
    Auch wenn offenbar manche gratis hier mit nichts wert gleichsetzen.
    Auch wenn er nie mehr das gleiche wie am Anfang wird (die Zeiten ändern sich und wir uns mit ihnen) ….
    Lesen, kommentieren oder gar etwas beitragen bleibt alles freiwillig und ungezwungen.
    Trolliges Verhalten wird (sofern es sich nicht schon selber in der Öffentlichkeit disqualifiziert) nicht toleriert. Und wenn die Fischempfänger damit nicht klar kommen – tja. Schulterzuck

    Gefällt mir

This site uses Akismet to reduce spam. .