Intimwaschmittel für Kinder?

Die Frau kommt forschen Schrittes in die Apotheke und fragt nach : “Intimwaschmitttel?“

Ich bringe sie zum passenden Regal und zeige Ihr unsere Auswahl: „Hier.“

Frau (beäugt die Auslage suchend): „Haben sie spezielle für Kinder? 2 Jährig.“

Pharmama: „Nein. Kinder brauchen auch noch kein Intimwaschmittel.“

Frau:Na, haben Sie eine Ahnung! Haben Sie also nicht?“

Pharmama: „Nein, keine speziellen. Wenn Sie unbedingt etwas wollen, können Sie von denen hier (zeige auf unsere Auswahl an Intimwaschmitteln, pH neutral, teils ohne Parfüms, teils in Tüchleinform etc.) nehmen – aber für Kinder ist eigentlich hauptsächlich nur Wasser empfohlen zum waschen … und nur in Ausnahmefällen wenig Waschmittel. Ich habe spezielle Waschmittel für Kinder. Spezielle Intimwaschmittel habe ich nicht.“

Die Frau sieht mich an, als habe ich ihr gerade erklärt, dass wir in der Apotheke keine Medikamente haben und geht.

Wohl um das woanders zu suchen.

Aber ehrlich: Intimwaschmittel für ein 2-jähriges?

Wiiieesoo?



19 Antworten auf „Intimwaschmittel für Kinder?

  1. Wurde uns vom Kinderarzt empfohlen…soll wohl im Anfangsstadium einer Schmierinfektion helfen und AB-Gabe verhindern… Bei uns brachte es nix. Vielleicht hat die Dame ja einen ähnlichen Rat erhalten ?

    Gefällt mir

    1. Und: gab es ein spezielles für Kinder?
      (In meiner Erfahrung ist das Problem häufiger, dass man im Intimbereich zu viel macht und wäscht – weniger ist hier definitiv mehr )

      Gefällt mir

  2. meine Tochter hat eine doppelniere und ein Harnleiter zuviel. Uns wurde von den Kindernephrologen empfohlen nur mit Wasser zuwaschen und das machen wir seit über 7 jahren so ,alles sauber und keine infektion.

    Gefällt mir

    1. Das ist auch das, was man allgemein empfiehlt – und was ich auch beim Junior gemacht habe: nie Probleme (zugegeben: Jungen sind vielleicht etwas einfacher in dem als Mädchen).
      Wenn man da zu aggressiv wäscht, killt man die gesunde Flora, die die Infektionen abhalten soll.

      Gefällt 1 Person

      1. Jungen sind (!) einfacher, da fehlt schliesslich auch nichts! :-D

        (unsere Freundin Kamila würde antworten: „nein, bei Mädchen ist nur nichts Unnötiges dran!“)

        Gefällt mir

  3. Wasser, Waschlotion für Babys (Bübchen oder Penaten) und hinterher trocken tupfen bzw. etwas trocken föhnen! O.O Intimwaschmittel halte ich eh für… hahnebüchene Geldmacherei. Es gibt genug PH-neutrale Seifen und Duschgele, zur Not nimmt man Babybad – und wenn man „da unten“ wegen Geruchsbelästigung oder wegen Pilzen oder so ein extra Waschmittel braucht, ja, sorry, dann stimmt die ganze Hygiene nicht wirklich. Einfach mal öfter baden oder duschen soll helfen! schüttelt verständnislos den Kopf

    Gefällt mir

      1. Eigentlich gar nicht föhnen. Gibt leider Fälle von Urinstrahl in laufendem Föhn mit all den „spaßigen“ Konsequenzen (Herzrhythmusstörungen, Verbrennungen bis hin zu Amputationen und im schlimmsten Fall auch mal Exitus).
        Davon abgesehen: Wenn ich in eine offene Wunde föhne, puste ich auch eine ganze Menge interessanter Luftkeime in die besagte Wunde. Ist nicht sehr vorteilhaft für die Heilung…

        Gefällt mir

  4. Na ja, aber kleine Mädchen manchmal können auch Infektionen haben. Bei ihnen können auch Symptome wie Ausfluss, Juckreiz auftreten. Es ist schwer ein Frauenarzt für Mädchen finden, aber es gibt immer mehr. Wenn geht es Intimpflege-Lotionen um, ist natürlich keine solche Spezial für Mädchen, weil aus moralischen Gründen die Forschung in dieser Altersgruppe kann nicht durchgeführt werden. Die medizinische Vertreter sagte mir einmal, dass bei Mädchen Lotionen für Frauen verwendet können, aber es ist notwendig, vorher einen Arzt zu konsultieren.

    Gefällt mir

  5. Ich weiß ja nicht ob sowas in der Schweiz in der Apotheke erhältlich ist, aber meinte die Dame evtl so was wie Hygienespülung für die Waschmaschine ? Antibakteriell, für Sachen die nicht heiß gewaschen werder dürfen.
    Hier in D gibts so was im Supermarkt oder im Drogeriemarkt…

    Gefällt mir

  6. Intimwaschmittel habe ich erst kürzlich entdeckt – und ich bin begeistert. Ich halte sie eben gerade nicht für Unsinn. Meines Erachtens werde ich im Schambereich nicht so sauber, wie ich es möchte, wenn ich nur mit Wasser wasche. Das Duschgel, dass ich die letzten Jahre immer verwendet habe, hat mir mein Schliemhautklima im Intimbereich aber kaputt gemacht. Mit dem Intimwaschmittel fühole ich mich frisch, und die natürliche Flora kommt zurück. Von daher: Schon irgendwie positiver.

    Für Kinder.. hmm.. Bei Mädchen, haben zweijährige Mädchen auch schon eine solche Schleimhautflora an der Vagina?
    Und: müsste man da extra was für kinder designen oder genügt das für die Grossen Erwachsenen?

    Gefällt mir

    1. … wie invasiv wäscht Du Dich denn? Man muß beim Duschen doch eigentlich nur außen waschen, mal zwischen den kleinen und großen Labien, aber doch nicht innen drin, wo die Schleimhaut ist?! Babyshampoo und ph neutrale Duschgele sind da genauso geeignet. Innen sollte man auch mit Intimwaschlotionen nicht waschen, weil das System sebstreinigend ist!

      Gefällt mir

  7. Was um Himmelswillen sind Intimwaschmittel? Davon hab ich noch nie gehört, das man sich da unten waschen sollte allerdings schon.

    Gefällt mir

  8. Seit mir das große Intimwaschregal in der Drogerie auffiel und neben den vielen Intimwaschlotionen und – tüchern auch noch Intimdeo (!!!) stand, muss ich echt mal sagen: Meine Geschlechtsgenossinnen haben sie nicht mehr alle! Kein Mann der Welt würde Pimmelseife kaufen…

    Gefällt mir

This site uses Akismet to reduce spam. .