Ja was jetzt?

20 Minuten am Telefon- die bekomme ich nie mehr zurück.

Die Spitex (die Hauspflege) richtet die Medikamente für die Patientin. Die Medikamente bekommt die Spitex von uns direkt zur Patientin geliefert. Wie schon irgendwo erwähnt, halten wir alle Abgaben fest – und auch was wann wohin geliefert wurde. Ach ja – und auch die Dosierungen …

Telefon am frühen morgen:

Spitex (in dem Fall eine Frau um die 40): "Wir bräuchten noch eine neue Packung von den AAA, die gehen aus … könnten sie die uns schon diesen Freitag liefern?"

Pharmama: "Okay, aber … ich sehe, Sie haben erst vor 2 Wochen schon eine Packung zu 60 Stück bekommen. Hat die Dosis gewechselt?"

Spitex: "Moment … ja, Sie haben das angeschrieben mit 2 Kapseln einmal täglich, aber es ist jetzt 1 Kapsel 2 x täglich."

Pharmama: "Okay – aber das sind trotzdem nur 2 Kapseln pro Tag. Sie sollten eigentlich noch fast 30 Stück haben."

Spitex: "Ja, aber sie sind runtergefallen."

Aha!

Pharmama: "Alle 30? Und kaputt?"

Spitex: "Nein – wir haben nicht mehr genug weil die Dosierung auf 2 x täglich gewechselt hat."

Das stimmt immer noch nicht.

Pharmama: "Und Sie geben der Patientin 2 x täglich je 1 Kapsel oder 2 x täglich je 2 Kapseln?"

Spitex: "Nur eine Kapsel 2 x täglich. Aber die Dosierungsetikette sagt 2 Kapseln einmal täglich."

Pharmama: "Dann haben wir immer noch die Frage – warum die Kapseln jetzt schon ausgehen. Wir haben ihnen eine Menge geschickt, die für 1 Monat reichen sollte …"

Ich habe es dann aufgegeben ihr das vorzurechnen und die Kapseln geschickt. Wahrscheinlich sind da doch mehr verloren- (oder kaputt-)gegangen, als sie zugeben wollte.


Eine Antwort auf „Ja was jetzt?

  1. BC
    Das ist mir ja neu, dass man ohne jegliche Mathematikkenntnisse in einen Pflegeberuf reinkommt, wo man mit Medikamenten zu tun hat!

    Murifex
    Manchmal hat man auch einfach nur ein Brett vorm Kopf ;-)

    machermama
    Vor allem ohne Mathematikgrundkenntnisse.
    2×1 und 1×2 zu vergleichen ist schon nichts für Anfänger….

    Luci
    Die Vertretung meines HNO war letztens aber auch versucht, mir zu erklären, dass eine 10er Packung Tabletten ausreicht, wenn ich von Montag bis Freitag 3 x täglich eine Tablette nehmen soll ;)
    Aber wenn man es denn schon vorrechnen muss und die Leute es trotzdem nicht verstehen, ist schon… bemerkenswert…

    Murifex
    Ja klar, aber wir reden hier vom frühen morgen. VOM FRÜHEN MORGEN, wo man noch keine höheren Hirnfunktionen erwarten sollte. Vor 9 könnte mir das auch passieren, und ich bin Physiker^^

    Pharmama
    Ach, Du denkst, ich bin ansprechbarer am frühen Morgen? Wahrscheinlich lag die Hälfte des Problems an meiner Unfähigkeit (am frühen Morgen) das Problem adäquat zu erklären / vorzurechnen.

    Pharmama
    Das reicht höchstens wenn das *maximal* 3 x täglich eine heisst. Also: nicht bei Antibiotika und derartigem.

    Luci
    Volltreffer, war ein Antibiotikum ;)
    Naja ich denke, der Hintergrund war, dass sie die 10er als Musterpackung da hatte, sie mir dann aber eben eine größere verschreiben musste.

    Schwesterle
    … oder vielleicht selbst genascht? Oo… oder die gibt dem Pat. wirklich die falsche Dosierung und rafft es nicht. Irgendwas geht da schief.

    Arzt4Empfaenger
    Na Hauptsache sie geben der Pat. nicht 1-0-1 PLUS 0-2-0, weil beides irgendwo steht… :P

    Gefällt mir

This site uses Akismet to reduce spam. .