Alles Tropfen

Eine ältere Frau kommt in die Apotheke und will wissen, ob das für ihre Augen sehr schädlich sei: sie hat die Augentropfen mit den Vitamin D Tropfen verwechselt (den öligen) und die statt ins Essen ins Auge getropft … da hat sie kurzfristig nichts mehr sehen können, weil alles unscharf war.

Kann ich mir vorstellen – wer einmal Milch ins Auge bekommen hat, weiss, dass das eine ganze Zeitlang dauert, bis das wieder wird. Aber gefährlich ist es eher nicht.



8 Antworten auf „Alles Tropfen

  1. Erinnere mich gerade, dass sich mein Dad mal 37%-ige Salzsäure ins Nasenloch getropft hat.

    Aufgrund der Ähnlichkeit der Flaschen [Nasentropfen, 10 ml Braunglas, Tropfpipette mit grünem Gummi in weissem Schraubdeckel & Ätzlösung für elektronische Schaltplatinen, Verpackung tupfgenaugleich und Etikette sehr ähnlich – aus dem Fundus des Elektronikbaukastens des Juniors (= moi) ] kam es zur fatalen Verwechslung.

    Der Incident blieb glücklicherweise folgenlos für Vaters Riechorgan – im Gegensatz zu Juniors Elektronikbasteleien-Sammlung.

    Ich hab heute noch ein schlechtes Gewissen und meine Spiegelneuronen können bis dato Vaters Schmerz reproduzieren.

    Jedenfalls hat dieses Ereignis meinen Bildungsweg und meine Interessen entscheidend beeinflusst. Statt der Elektronik, wandte ich mich zunächst der Chemie zu und nach erfolgreichem Abschluss noch der Pharmazie, hier verbrachte ich u.a. auch einige Jahre in der Verpackungsentwicklung / -sicherheit.

    Verwechslungen dürfen nicht passieren! Nicht auszuschliessen, was passiert wäre, wenn die Flaschenform denen der Augentropfen geglichen hätte!

    Gefällt mir

  2. Ja sowas ist mir auch schon mal mit Ohrentropfen passiert. Meine Freundin hat totale Panik vor Ohrentropfen und natürlich nach Schmerzen im Ohr direkt solche verschrieben gekriegt. Ich musste sie dann immer unter Tränen einfüllen. Um die Situation etwas aufzulockern (ja, ist vielleicht nicht der richtige Weg gewesen) hab ich aus Spaß gemeint „Ach die sind ja gar nicht zum in die Ohren tropfen“. Beim genaueren Hinsehen hat sich dann herausgestellt, dass mein übler Scherz sogar der Wahrheit entsprochen hat. Der Apotheker hatte uns die leider nur als „Ohrentropfen“ abgegeben, aber nichts über die orale Aufnahme erzählt…

    Gefällt mir

  3. Als Kind habe ich mal nach dem Aufstehen meine Zaehne geputzt mit der Haarentfernungscreme meiner Schwester….(aehnliche Tube halt) Ich war sofort wach (….) und ich habe fest geschimpft mit meiner Schwester. Sie sagte nur ganz trocken: wer Augen hat der schaue….Seither habe ich keine Haare mehr auf meinen Zaehnen!

    Gefällt mir

  4. Wahrscheinlich oute ich mich jetzt als absoluter Volltrottel. Nur frage ich mich gerade, wie man Milch ins Auge bekommen kann? Wenn ich mir unsere Tetrapacks anschaue, sind die so groß und unhandlich und da kommt so viel raus, das merkt man doch? Oder gibt es einen medizinischen Nutzen, der mir bislang entgangen ist?

    Gefällt mir

This site uses Akismet to reduce spam. .