Per Anhalter durch die Packungsbeilage

… oder so.

Darauf bin ich letztens gestossen. Das ist jetzt meine Lieblings-Packungsbeilage :-)

Ist das nicht beruhigend? Kann man sicher brauchen, wenn man neu entdeckt hat, dass der Kleine Läuse hat. Zum Glück diesmal nicht bei uns …

Kann man das lesen? Da steht Unter „Wie ist … anzuwenden?“

Zuallererst: Keine Panik!

Advertisements

13 Antworten auf „Per Anhalter durch die Packungsbeilage

  1. …könnte man so auch für Viagra & Co. verwenden – keine Panik – und 1.) Zuerst prüfen, ob…. *zensiert* ;-)

    Gefällt mir

    1. Soviel „social media“ beschäftigt sich ja nicht mit der Packungsbeilage. Aber ich versteh‘ schon. Wie Björn sagen würde: Die wollten nur ins Blog?

      Gefällt mir

  2. Na, dann wollen wir mal hoffen, daß diese Packungsbeilage nicht „viele Lücken hat und viele Dinge enthält, die sehr zweifelhaft oder zumindest wahnsinnig ungenau sind“ :-)

    Gefällt mir

    1. Leider sehe ich da schon eine (etwas weiter unten) : Den neuen Erkenntnissen nach ist es einfacher und besser, die Haare sollte man nämlich besser nass testen, weil die Läuse sich dann tot stellen. Ansonsten sind das ziemlich flinke Viecher.

      Gefällt mir

  3. So muss das sein, auf diese Weise wird das auch gelesen. Alleine das hilft bei der Compliance schon ungemein.
    Ich denke mal, Paranix als Medizinprodukt hat etwas mehr Freiheit beim Text als Arzneimittel, da ist der Spielraum für einen verständlichen größer.
    Allerdings habe ich schon innereuropäische Beipackzettel von Arzneimitteln gesehen, die deutlich besser lesbar waren als ihre deutschsprachigen Verwandten.

    Gefällt mir

  4. Das ist genial…

    Warst du bei dieser Entdeckung gerade in einem Gespräch mit einem Kunden?

    Gab es einen Anfall von ROFL?

    Hat dieser Kunde dir helfen müssen beim Aufstehen?

    Gefällt mir

    1. Leider nein. Ich habe die Packungsbeilagen verschiedener Laus-Produkte aufgemacht und verglichen wegen einer internen Schulung. Dafür habe ich das gleich meinen Mitarbeitern zeigen müssen :-)

      Gefällt mir

  5. Dazu fällt mir der Zoll-Laiendefi ein, der sagt das immer so schön:
    „Bewusstsein prüfen! Notruf verannlassen! Ruuuuuhe bewahren.“

    Und natürlich House of God.
    „Rule #3: At a cardiac arrest, the first procedure is to take your own pulse.“

    Gefällt mir