Unfreiwillig komisch (5)

6

Der Arzt hat es noch gemerkt … aber das Rezept hat mich doch zum Schmunzeln gebracht:

Für die medizinischen Laien: Es handelt sich um Antibiotika OHREN-Tropfen. Die nimmt man nicht ein, die gehören in die Ohren – und damit ist es absolut egal, ob das vor, mit oder nach dem Essen stattfindet.

Ich frage mich, ob das ein Fehler in der Rezeptsoftware ist? Ansonsten sind so gedruckte Rezepte viel angenehmer (und meist sicherer).

… mehr unfreiwillig komisches hier.

Advertisements

6 comments on “Unfreiwillig komisch (5)

  1. Annette sagt:

    Vielleicht werden Ohrentropfen durch die Kaubewegungen besser verteilt ? 😉

    Gefällt mir

  2. Dings sagt:

    Naja, für den/die Patient/in ist es ein guter Anhaltspunkt. Ich verbinde Medikamente auch gerne mit Mahlzeiten, dann kann ich mir in der Küche eine Erinnerung (nicht das Medikament, ich hab kleine Kinder) anbringen.

    Gefällt mir

  3. ednong sagt:

    Hey,
    vielleicht wirkt das viel besser, wenn es vor dem Essen genommen wird. Stell dir mal vor, die armen Tropfen müssen sich erst an dem Essen vorbei ins Ohr drängeln ….

    Wieso denn bei Dosierung 3-0-0-3, also vier Stellen? Morgens, mittags, abends – und dann?

    Gefällt mir