Verhütungs-Dilemma

18

Quelle 

„Wenn mein Freund die Verhütungspille nimmt und wir Sex haben ohne Kondom, kann ich dann trotzdem schwanger werden? Ich bin allergisch auf die Verhütungspille und er hasst es, Kondome tragen zu müssen.“

Die Antwort ist: „JA“. Die Verhütungspille wurde für Frauen gemacht, bei Männern wirkt sie nicht. Und es ist auch keine „Pille für den Mann“ in Sicht.

Advertisements

18 comments on “Verhütungs-Dilemma

  1. Isa sagt:

    Wenn man das so übersetzt, ist es lustig, die Frage ist aber nicht so blöd – Birth Control heißt schlicht Verhütung(smittel), und es gab meines Wissens doch tatsächlich Versuche für Pillen für Männer?

    Gefällt mir

  2. der Muger sagt:

    Hallo – jemand müsste dem Kerl mal sagen, dass er sich wenig Sorgen zu machen braucht, dass sein Boyfriend schwanger wird…

    liebe Grüsse vom Muger

    Gefällt mir

  3. silberträumerin sagt:

    mal angenommen, ein mann würde dauerhaft und regelmäßig die pille schlucken – hätte es denn dann gar keine auswirkungen auf die fruchtbarkeit? ich meine, es ist doch bekannt, dass durch die pille zunehmend „weibliche hormone“ in das ökosystem gelangen und dass das zur verweiblichung bei fischen, amphibien etc. führt. wenn also der mann dauerhaft weibliche hormone schluckt, müsste er dann nicht auch allmählich etwas weiblicher werden – mit negativem einfluss auf seine fruchtbarkeit?

    Gefällt mir

    • Tobi sagt:

      Also Mann-zu-Frau Transsexuelle nehmen anscheinend regelmäßig weibliche Hormone ein, u.a. reduziert sich dadurch die Libido.

      Indirekt könnte die Methode also – eine monogame Beziehung angenommen – tatsächlich eine leichte Reduzierung der Schwangerschaftswahrscheinlichkeit bewirken 😉

      Gefällt mir

    • Kira sagt:

      Da ging doch mal das Gerücht um, dass die Fruchtbarkeit der Männer in London reduziert gewesen war, da dort im Wasser noch soviele Hormone waren, die man in der Wiederaufbereitung nicht rausbekam, aber ob das stimmt? 😉

      Gefällt mir

    • Pharmama sagt:

      Es hätte wohl schon Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit, nur … wäre das kein 100% iger (nicht mal 90%iger) Schutz vor einer Schwangerschaft – dazu kommen noch die netten Nebenwirkungen (Busenwachstum, Libidoreduktion etc.) … also nicht ausprobieren!

      Gefällt mir

  4. Studentin sagt:

    Stellt sich bei mir die Frage: Kann frau überhaupt allergisch auf die Antibabypille (=synthetisches Oestrogen/Gestagen) sein?

    Gefällt mir

    • Maria sagt:

      Die Pille besteht ja nicht nur aus dem Wirkstoff. Ich habe schon von Frauen gehört, dass sie die kleinen Mengen Lactose, die der Pille „beigemengt“ sind, nicht vertragen (wie wahrscheinlich das ist, kann ich nicht beurteilen; ich habe das Glück, keine Allergien zu haben). Es gibt auch lactose-freie Pillen, aber vielleicht hat sich dieses Mädel nicht informiert? Oder vielleicht sind es andere Bestandteile der Pille, die sie nicht verträgt?

      Gefällt mir

    • Pharmama sagt:

      Man kann.

      Gefällt mir

  5. Mr. Gaunt sagt:

    Die korrekte Antwort – ein Alter ab ca. 14 unterstellt – wäre hier gewesen:
    „Vergesst Kondome und die Pille, ihr seid beide zu dumm oder zu arrogant, da hilft nur Chirurgie oder ein Implantat.“
    Der „Boyfriend“ würde wohl kaum jeden Tag die Pille nehmen, wenn er schon keinen Bock auf Kondome hat. Das „Girlfriend“ hat im Sexualkundeunterricht gepennt und ist wahrscheinlich genauso arrogant wie der „Boyfriend“, denn pauschal allergisch gegen Kontrazeptiva zu sein, das geht bei der Auswahl am Markt nicht.
    Die Lady hat einfach keinen Bock auf die Pille und will das jetzt auf ihren Lover abschieben.

    Gefällt mir

  6. Phonebitch sagt:

    Irgendwie bin ich jetzt nicht sprachlos…ich bin ja Telefonsexanbieterin und bei mir wollte schon ein Kunde ein Kondom zur Verhütung überstreifen ……also wundert mich diese Frage kaum ;-)die menschen informieren sich kaum und wollen trotzdem auf Nummer sicher gehen. Ich finde es lobenswert wenn sie sich trauen solche Fragen zu stellen

    Gefällt mir