Gelernt ist gelernt …

29

Wenn ein schlimmer Haut-Ausschlag auch nach 2 Wochen 2 x täglicher Behandlung mit Anti-Pilz-Creme nicht besser wird … dann ist es kein Pilz !

Wenn Ihr Rücken schmerzt, tragen Sie bequeme und sensible Schuhe. Spitze Schuhe mit 5cm hohen Absätzen zählen da nicht dazu !

Ein Monat lang praktisch durchgehend Blutungen zu haben nach der Spritze zur Verhütung ist nicht gut !

Echt, das ist so! Warum wollen mir das manche Leute einfach nicht glauben?

Kennt ihr von Euch noch weitere Beispiele?

Advertisements

29 comments on “Gelernt ist gelernt …

  1. Zahnen beim Kleinkind macht kein Fieber – dafür sind Infekte verantwortlich und die gehören abgeklärt.

    Nur weil etwas „ganz natürlich“ ist, ist es nicht automatisch harmlos.

    Was von allein kommt, das geht auch von allein weg – bis auf manchmal.

    Was der Schwägerin von der Freundin geholfen hat, muss mir nicht automatisch auch helfen.

    „Wird traditionell angewandt“ bedeutet „Wir können die Wirkung nicht nachweisen, aber wir verkaufen dir unser Produkt trotzdem“

    Kinder können Behandlungen mit Cortisol oder Antibiotika folgenlos überleben, einen Atemnotanfall oder einen fiesen Infekt nicht immer.

    Frauenzeitschriften sind nicht die erste Wahl in Sachen medizinische Beratung.

    Mit keiner Pille der Welt nimmt man 10 kg pro Woche ab, ohne auf Sahnetorte und Pommes frittes verzichten zu müssen.

    Keine Creme der Welt macht aus einer 50 Jahre alten Gesichtshaut ein pralles, junges Pfirsichhautgesicht.

    Auch wenn dein Opa trotz 80 Jahre Rauchen 90 Jahre alt wurde, kannst du mit 40 Lungenkrebs kriegen.

    Gefällt mir

  2. Hajo sagt:

    in der Technik/im Handwerk heisst das: dreimal abgeschnitten und immer noch zu kurz! 😉

    Gefällt mir

  3. Marco sagt:

    Ich habe meine Blutdrucktabletten abgesetzt (ohne den Arzt zu fragen). Mein Blutdruck ist ja jetzt in der Norm.
    Die Chancen stehen gut, dass er in der Norm ist weil Sie eben Ihre Blutdrucktabletten bis jetzt genommen haben! 😉

    Gefällt mir

  4. anna sagt:

    Hausarzt: „Mundgeruch kommt fast immer von den Zähnen, gehen Sie zum Zahnarzt!“
    Zahnarzt: „Mundgeruch kommt praktisch nie von den Zähnen, gehen Sie zum Hausarzt!“
    (Das Muster funktioniert auch hervorragend mit anderen Beschwerden „zwischen den Fachrichtungen“, Telefonanlagen, Anträgen bei Behörden, Kochrezepten, Versicherungen und Kindererziehung.)

    Nachdem die Sonnencreme einen Nachmittag im Handschuhfach verbracht hat, sollte man sie ersetzen. Ja, auch wenn sie laut Haltbarkeitsdatum noch gut ist und aussieht wie immer.

    Wenn man keine Blasen will, sollte man Socken tragen. Vielleicht bekommt man aber trotzdem welche.

    Ist keine Kälteschutzcreme zur Hand, kann man sich auch Melkfett ins Gesicht schmieren; allerdings muss man dann auch die Mittagspause im Schnee verbringen, weil einem in geheizten Räumen der Kopf vor Hitze explodiert.

    Gefällt mir

    • Blogolade sagt:

      ehrlich, Sonnencreme verfällt wenn man sie im Auto hat? Wieder was gelernt.

      Bei -20 Grad ist eine Kälteschutzcreme auf Wasserbasis die falsche Wahl und Melkfett die bessere 🙂

      Gefällt mir

      • anna sagt:

        Sonnencreme wirkt nicht mehr, wenn sie warm geworden ist; bei Regen oder einem Parkplatz in der Garage kann sie ruhig im Handschuhfach bleiben. 😉

        Gefällt mir

        • Fingerhut86 sagt:

          Weshalb sollte die Sonnencreme nicht mehr wirken?

          Mir ist kein Inhaltsstoff bekannt, der die Temperatur in einem Handschuhfach nicht überleben würde. Allenfalls könnte sich die Emulsion entmischen….

          Gefällt mir

          • anna sagt:

            Ups, du hast mich erwischt — ich kann auf die Schnelle zwar einige, aber keine belastbaren Quellen liefern, dass die Sonnenschutzfilter höhere Temperaturen nicht überleben. Und ein schmerzhaftes Erlebnis, wo nur die Familienmitglieder, die die „bessere“ Sonnencrème mit höherem Lichtschutzfaktor und Handschuhfachvergangenheit benutzt haben, nach dem Skitag grauslich verbrannte Gesichter hatten.
            *fragezeichenhinterlass*: ?

            Gefällt mir

  5. Liesi sagt:

    Nachdem ich die Pille gewechselt habe, hatte ich 6 Wochen lang durchgehend Blutungen. Mein Gyn meinte, das wäre normal und müsste sich einpendeln. Er hatte dann also doch nicht recht?!

    Gefällt mir

    • lily sagt:

      Sechs Wochen Blutungen finde ich ein bisschen zu riskant, um es sich „einpendeln“ zu lassen.
      Naja, aber die Fachrichtung „Energisches Zuwarten“ hat halt immer noch ihre Vertreter.

      Gefällt mir

    • Pharmama sagt:

      6 Wochen finde ich auch etwas heftig – v.a., wenn es nicht spotweise Blutungen sind, sondern, wie Du schreibst durchgehend. Ist es dann wirklich ganz gut geworden danach?

      Gefällt mir

  6. Presserainer sagt:

    -Wenn die roten Flecken beim Waschen nicht abgehen, nimm Waschbenzin, wenn sie dann nicht abgehen, geh zum Arzt.

    -Wenn sich ihr Sohn schon das Becken angebrochen hat, sollten sie das dem Kindertrainer sagen, wenn er schon unbedingt ins Kampfsporttraining muss. Und doch er hat geschrien wie am Spieß bei der Fallübung, darum rufe ich Sie an. Und es wäre wirklich besser sie führen mit ihm zum Unfallarzt, Herr Doktor.

    Gefällt mir

  7. fuchs sagt:

    Samstag ist immer ein interessanter Tag: als Center-Apotheke haben wir bis 20 Uhr geöffnet. Zum Nachmittag kommen häufig merkwürdige Kunden oder Kunden, die beratungsresistent sind.
    Dazu zählte erst vor kurzem einem Kundin, die ein Präparat gegen Haarausfall für ihre Tochter suchte. Meine Empfehlung war ein pflanzliches Präparat mit Hirseextrakt. Die Tochter hatte schon schon zahlreiche Präparate ausprobiert, unter anderem Prednisolon. Und nun kommen wir zum eigentlichen Thema: auch Apotheker oder PTA’s lernen nie aus. Ich wurde belehrt, daß Prednisolon nicht gegen Entzündungen, etc. hilft, sondern gegen Haarausfall und bei Entzündungen nimmt man Antibiotika. Und was tötet dann Bakterien ab??? Vielleicht folgt noch eine „Aufklärung“, damit ich unsere Kunden dann optimal beraten kann!?

    Gefällt mir

    • Pharmama sagt:

      So Leute gibt es. Dann versucht man es 2,3 mal das zu erklären – und dann gibt man es auf (speziell, wenn es sich nicht gerade um lebensgefährliches handelt). Und die gehen dann raus und denken ernsthaft, sie haben Recht.

      Gefällt mir

  8. Chaoskatze sagt:

    Auffälligkeiten im EEG sollte man nicht unbedingt als „Anzeichen von Jugendalter“ abtun, sondern evtl ab und an nachprüfen oder andere Tests machen – va, wenn besagte Person Lichtempfindlichkeit, starke Kopfschmerzen und Schwindel meldet…

    Nein, ein Blutdruck von 160/120 ist nicht unauffällig…

    Nein, eine subluxierte Schulter, die man dennoch bewegen kann, ist nicht unbedingt hypochondrisch.
    Es ist vielleicht faszinierend, aber es tut auch weh. Wirklich.

    Und nein, nur weil man gerne schwarze Klamotten trägt, ist man nicht automatisch gestört.

    Wenn die „Zyste“ nach ein paar Monaten immer noch da ist und anfängt, sich zu bewegen, sollte man eventuell nochmal einen Ultraschall machen…. (Glücklicherweise scheint das Kind gesund zu sein…)

    Wenn du auf einmal deinen Arm nicht mehr bewegen kannst und beim atmen Schwierigkeiten hast, solltest du zum Arzt gehen. Wirklich!
    Dasselbe gilt, wenn dir eine Stahlplatte entgegen kam und du danach auf einem Auge kaum mehr sehen kannst.

    Gefällt mir

    • emm sagt:

      Nein, eine subluxierte Schulter, die man dennoch bewegen kann, ist nicht unbedingt hypochondrisch.
      Es ist vielleicht faszinierend, aber es tut auch weh. Wirklich.

      – JA! Und zwar sowas von.
      Ich war nebenbei ueberrascht, wie lange man gebraucht hat, um die Diagnose ueberhaupt zu stellen bei mir. Bah.

      Gefällt mir

  9. […] Mehr? Bewerten: Weitersagen!Gefällt mir:LikeSei der Erste, dem dieser post gefällt. […]

    Gefällt mir

  10. Ralf sagt:

    Ich halte es ja für richtig dass sie Ihren Studenten ein Vorbild sein wollen Herr Professor. Pünktlich zur Vorlesung zu kommen ist immer gut.
    Kurz nach einem Schlaganfall halte ich dass trotzdem für keine allzu gute Idee, besser wäre es sie würden die Herren von der Rettung ins Krankenhaus begleiten.

    Gefällt mir

  11. Don sagt:

    Der kleine Sohn hat bereits seit zwei Tagen Blut gehustet und sein Papa ließ sich nicht wirklich von mir davon überzeugen, daß er doch besser mal zum Kinderarzt mit ihm gehen sollte. 😦

    Gefällt mir

  12. Raindrop sagt:

    Die Tochter hatte schon 2 Tage Blut im Urin, jedoch muss (!) man in 2 Stunden in die Ferien aufbrechen. Nach zehnminütiger Diskussion, dass man keine Lust habe ins Spital zu gehen (seh‘ ich etwa aus wie Mike Shiva??) meinte ich nur trocken: Wenn Sie Lust haben, in Ihren Ferien anstelle eines Spitals nicht viel anderes zu sehen zu bekommen, weil Ihre Tochter eine Nierenbeckenentzündung bekommen hat, liegt dies (leider) nicht in meiner Entscheidung! Fazit: Die Kundin war anschliessend auf mich wütend…. Hoffe noch heute-3 Jahre danach-, dass sie die Kleine noch in Behandlung brachte!

    Gefällt mir