Wie krank ist das Kind?

Als Junior letzthin mit einer heftigeren Erkältung zu kämpfen hatte, fand ich die perfekte Methode um herauszufinden, wie krank er sich denn fühlt.

Dazu muss man wissen, dass er Zäpfchen gar nicht (mehr) mag. Als er letztens über Bein-Schmerzen geklagt hat und ich ihn gefragt habe, ob er etwas dagegen haben muss, hat er erst „Ja“ gesagt, sich dann aber total gesperrt, als ich wirklich ein Zäpfchen brachte. Weil er sonst nichts hatte, habe ich dann darauf verzichtet ihm etwas zu geben.

Jetzt bei der Erkältung ging es ihm wirklich nicht gut. Der sonst so aktive Junge hing nur noch auf dem Sofa oder im Bett herum. Das ist ziemlich beunruhigend, weil ich anderes von ihm gewohnt bin. Er hatte Fieber (grenzwertig hoch) und fühlte sich schlecht – offenbar Gliederschmerzen und Ohrenschmerzen. Später sollte sich herausstellen, dass es eine Mittelohrentzündung ist. Jedenfalls behandelte ich ihn mit Algifor Sirup. Den mag er ziemlich – schmeckt auch nach Orangen und ist reichlich süss.

Am Abend klagte er wieder. Weil wir uns aber langsam der Maximaldosierung näherten, habe ich ihm gesagt: „Ich kann Dir keinen Sirup mehr geben, aber Du kannst noch ein Zäpfchen haben. Möchtest Du eins?“

Er meinte „Ja“ und ich ging (zweifelnd) eins holen.

Wie ich zurückkomme liegt er immer noch auf dem Bett, hat sich aber in der Zwischenzeit die Hosen und Unterhosen runtergezogen und wartet mit mir zugestrecktem Po ergeben auf das Zäpfchen.

Oh. Offenbar geht es ihm wirklich nicht gut.

Advertisements


15 Antworten auf „Wie krank ist das Kind?

  1. Ich kann mich noch an viele Mittelohrentzündungen erinnern, und ich weiss auch noch, dass ich vor Schmerzen geweint habe.
    Da hätte ich auch alles, wirklich alles mitgemacht, damit der Schmerz aufhört.

    Gefällt mir

  2. Guter Test; hat meine Mama damals mit mir genauso gemacht…
    Ich kann mich noch genau daran erinnern: Bei Migräne hätte ich alles gemacht, nur damit es aufhört!
    Mann war ich froh, als ich endlich Tabletten nehmen durfte… ;-)

    Gefällt mir

  3. Oh je, der arme kleine Tropf. Ich hoffe es geht ihm mittlerweile wieder gut und er kann sich gegen die fiesen Zäpfchen behaupten :-)

    Wobei ich dem Knirps recht geben muss. Is ja auch nicht angenehm. Hoch leben die Tablette *lach*

    Gefällt mir

  4. Oh, der arme kleine Kerl. Aber ich kann ihn verstehen, ich mochte die Dinger als Kind auch nicht. Unser Zwerg mag mittlerweile auch lieber Ibuprofen-Saft als Zäpfchen.

    Gefällt mir

  5. :-) Sehr gute Möglichkeit. Gute gute Besserung dem Junior!

    Ich habe als Kind immer das Thermometer gehasst. Die sicherste Lösung ist halt die rektale Messung, damals gab es noch keine tollen Digitalthermometer, geschweige denn Infrarot-Ohrthermoscanner. Ein Wunder, dass ich das Teil nicht meinen zusammengekniffenen Pobacken geknackt habe…

    Gefällt mir

    1. Kennst Du Calvin und Hobbes? Da gibt es einen Strip, wo die Mutter kommt und ihm sagt: „Du siehst nicht gut aus und du hast etwas warm, wir müssen Fiebermessen“ und Calvin sträubt sich. Dann liegt er da mit dem Thermometer im Mund und murmelt „Ich kann immer noch nicht glauben, dass die Dinger 1 Stunde zum messen brauchen!“
      (Tun sie nicht, aber dann ist er wohl eine Stunde ruhig ..)

      Gefällt mir

  6. Der arme. Zumindest mir hätte es wirklich sehr mies gehen müssen, bevor ich meinen Po freiwillig einem Zäpfchen entgegen gestreckt hätte. (Nicht, dass ich damals anders als Dein Sohn die Wahl gehabt hätte.)

    Gefällt mir

  7. Lustig. Bei meinem älteren Sohn ist es ein Zeichen, dass es ihm wirklich schlecht geht, wenn er Medikamente NICHT akzeptiert. Beim Kleinen ist es genau umgekehrt – der nimmt die leckerste Medizin erst ab 39° aufwärts bei größter Schlappheit.

    Gefällt mir

  8. Ich habe mich sehr früh geweigert – und da wäre es mir absolut egal gewesen, was passiert wäre…

    Was ich eher lustig fand, war, als ich in der Schmerztherapie war. Dort muss man angeben, wie viel Prozent man täglich seine Schmerzen einschätzt und an der Theke wird man auch noch mal gefragt. Wie viele Leute da fröhlich rumstehend „100%“ loströten, fand ich immer sehr amüsant… Merkt man mal, wie viele Leute logisch nachdenken..

    Gefällt mir

This site uses Akismet to reduce spam. .