Ein Brief aus England

Ein Brief aus England lag heute morgen in unserem Briefkasten. Adressiert an mich mit grüner 60p Briefmarke und  blauem By Air Mail Aufkleber- von wem mag der sein?

For your attention,

Permit me to inform you of my intention of going into a business relationship with you … My name is Mr. Richard Haniff, I am the personal attorney to late Mr. Leo (mein Nachname) a seasoned consultant before his untimely demise on October 5, 1999 … I you to assist me in recovering the fund valued at ($8.3Million USD) Eight Million Three Hundred Thousand United State Dollars …

Ich glaub’s nicht. Ein Scam-mail. In echter Briefform. In perfektem Englisch. Mit Unterschrift und allem.

Ich weiss nicht, ob ich nur angeekelt bin oder ein bisschen beeindruckt. Wieviele Leute erreichen sie wohl damit, die keinen Computer haben – also vor allem ältere und die noch nicht wissen, um was für eine Betrugsmasche es sich handelt?

Vielleicht wäre es nicht schlecht, mal meine (älteren) Bekannten und Verwandte zu informieren. Falls es hier jemand noch nicht kennt. Es handelt sich um einen klassischen Vorschussbetrug.



6 Antworten auf „Ein Brief aus England

  1. Was für eine Frechheit.
    Jetzt gibts schon Spam im reallife.
    Zum Glück hast du davon nicht den ganzen Briefkasten voll.
    Die ganzen Spam Mails sind echt ätzend. >.<
    lg vivi

    Gefällt mir

  2. Interessant… jetzt ist das Geschäft sogar schon so lohnend, dass sich ein Europabrief-Porto dafür lohnt. Spam-Mails sind ja leider in der Masse sehr günstig zu haben. aber bei Eight Million Three Hundred Thousand United State Dollars ist die Gewinnspanne natürlich trotzdem super.

    Gefällt mir

This site uses Akismet to reduce spam. .