Plan B hat fehlgeschlagen …

8

Aus Amerika:
Im Dossier einer Kundin:

Monat 1 – Pille danach (Plan B genannt)
Monat 2 – Pille danach
Monat 3 – Pille danach
Monat 4 – Pille danach
Monat 5 – Pille danach
Monat 6 – Pille danach
Monat 7 – Itinerol und Elevit … (Mittel gegen Schwangerschaftsübelkeit und pränatale Vitamine)

Die Medikamentennamen habe ich angepasst – aber der Effekt bleibt der gleiche. … Die Pille danach ist halt wirklich nur als Notfallverhütung gedacht … unter anderem auch, weil die Wirksamkeit schlechter ist als die einer normalen Pille.
Bei der normalen Pille haben wir einen Pearl index von 0.2 bis 0.5, (der Pearl index gibt an, wieviel von 100 Frauen, die diese Verhütungsmethode ein Jahr lang verwenden schwanger werden) – eigentlich wäre er praktisch 0, aber Einnahmefehler und Wirkverlust bei Durchfall etc. erhöhen den Wert etwas.
Bei der Pille danach haben wir eine Wirksamkeit, die mit der Zeit, die zwischen ungeschütztem Geschlechtsverkehr und Einnahme vergeht, abnimmt: ca. 95% Wirksamkeit innerhalb von 24 Stunden, ca. 85% innerhalb von 24–48 Stunden, ca. 58% bei Anwendung innerhalb von 48 bis 72 Stunden – nach dieser Zeit wird die Anwendung nicht mehr empfohlen. Einen offiziellen Pearl index gibt es nicht – weil sie ja nicht regelmässig angewendet werden soll. Auf einer Seite habe ich ihn als zwischen 1-5 liegend angegeben gefunden – persönlich denke ich, er könnte höher liegen.

Da wundert es einen nicht, wenn halt bei solchen „Daueranwendern“ mal eine Schwangerschaft auftritt …

Hier kann man mehr Erfahrungen mit der Pille danach lesen

Advertisements

8 comments on “Plan B hat fehlgeschlagen …

  1. ickedette sagt:

    wer nicht hören will, muss fühlen pflegte oma früher immer zu sagen

    Gefällt mir

  2. Rose sagt:

    6 Monate hintereinander die „Pilla danach“ genommen? Sie hätte es mal mit anderen Verhütungsmitteln (bis hin zu „Hose oben lassen“) versuchen sollen.

    Gefällt mir

  3. DelfinStern sagt:

    naja 1x im Monat die Pille danach holen ist ja nicht wirklich oft, könnte mir vorstellen, dass es andere häufiger brauchen würden 😉
    Wie viel kostet 1x Pille danach? Andere Verhütungsmittel sind aber sicher günstiger und vorallem praktischer

    Gefällt mir

    • Pharmama sagt:

      Also ich finde es ist zuviel …. was die Pille danach betrifft, nicht „warum“ sie sie nehmen muss.
      Ich weiss auch nicht, wieviel sie in Amerika kostet, wo man sie ohne Beratung bekommt – und anscheinend auch Männer sie OTC beziehen können, Gerüchteweise gibt es sogar Krankenkassen dort, die sie übernehmen.
      Bei uns in der Schweiz ist sie (mit Beratung) um die 40 Franken.

      Gefällt mir

      • CCTh sagt:

        Oft ist es vielleicht nicht – aber sie tut ihrem Hormonhaushalt bestimmt keinen Gefallen, wenn da jeden Monat eine Bombe reinplatzt. Sowas muss eigentlich schiefgehen.
        Manchmal finde ich das deutsche Konzept doch ganz gut…

        Gefällt mir

  4. AE sagt:

    Wenn Sie die Einnahmefehler aber mit in den PI nehmen wollen, dann muessen Sie nicht den Methoden PI sondern den Anwender PI betrachten und der ist je nach Studie deutlich schlechter als 0.5, was gerne verschiegen wird. Nicht umsonst gibt es ziemlich viele Trotz-Pille Kinder.

    Gefällt mir