Gibt’s die auch in kleiner?

23

Ein Teenager steht schon eine ganze Zeit vor dem Regal mit den Kondomen. Ich schaue da in angemessener Entfernung zu, da ich weiss, dass das vor allem bei jüngeren Diskretion braucht … und wenn er Fragen hat, bin ich da.
Schliesslich kommt er mit einer Packung zu mir und fragt: „Haben sie die auch in kleiner?“
„Kleiner?“ frage ich, „ich müsste nachschauen, da haben wir einen Prospekt wo die Durchmesser und Längen angegeben sind.“
Er schaut mich an, wird auf einmal krebsrot und sagt : „Die Packungsgrösse! Ich meinte die Packungsgrösse!

Oh. hoppla. 🙂

mehr Fragen zu Kondomen hier.

Advertisements

23 comments on “Gibt’s die auch in kleiner?

  1. Hermione sagt:

    Großartig!! *kaputtlach*

    Gefällt mir

  2. Nihilistin sagt:

    Du hast ihn traumatisiert, Pharmama 😉

    Gefällt mir

  3. Bäddi sagt:

    *kicher*

    Gefällt mir

  4. Matthias sagt:

    Jetzt wird er nie mehr welche kaufen ^^

    Gefällt mir

  5. Pharmama sagt:

    Dabei hab‘ ich’s nur gut gemeint! Ich verzieh mich jetzt in eine Ecke -schämen 😦

    Gefällt mir

  6. Süssssssss …..hab ich jemals erzählt das vom erstenmal küssen bei mir danach die Zunge für 1 Woche angeschwollen war und ich gesprochen habe wie Inge Meisel? Man war mir das peinlich als „Änfängerin“. Er hat mich übrigens nicht gebissen oder so – er hat mich dann nach Jahren geheiratet (beissen währe doch besser gewesen – aber ich liebe den Schnuffi noch heute). All die ersten Erlebnisse, küssen, fummeln, für Verhütung sorgen und Sex – man was war das alles aufregend. Ich find den kleinen süüüüüüüüüss ……

    Gefällt mir

  7. lach…
    Liebe Frau Apothekerin, warum ins Fettnäpfchen treten, wenn der Eimer auch über den Kopf passt?
    Der war wirklich köstlich. Der arme Junge wird sicher kein Stammkunde werden…

    Gefällt mir

  8. Cristina sagt:

    Er hat aber auch echt dumm gefragt. Soll er doch nach einer „kleineren Packung“ fragen.. ich würde sagen ER ist ins Fettnäpfchen getreten. Pharmama ich hätte genauso reagiert! Mach dir keinen Kopf 😉

    Zu mir kam auch mal einer und meinte
    – „Wo sind denn die pfpfpmmmpppf“
    „Die was?“
    – „Die pffpmmmphhhf!“
    „Die was? Bitte, sie müssen lauter sprechen, ich kann sie einfach nicht verstehen“
    – „DIE KONDOME!“
    – jeder dreht sich um –
    „Achso die Kondome, hier gleich um die Ecke, da unten im Regal, sehen Sie?“.

    Naja.. nachdem er SO genuschelt hatte, hat er es danach ein bisschen ZU laut gesagt…

    Gefällt mir

  9. Kathrin sagt:

    HIHI

    ich glaube das ist ihm so peinlich, dass er zumindest bei dir keine Kondome mehr kauft 😀

    Gefällt mir

  10. Knaller sagt:

    BTW es soll Kondome bald ja nur noch in den Größenbezeichnungen „groß“ und „extra groß“ geben, weil kaum einer die „kleinen“ kaufen will und damit aus Eitelkeit eine schlechtere Passform riskiert.

    Die Fachbezeichnung für Kondome lautet übrigens Erektionsbekleidung.

    Nicht ganz der Wahrheit entspricht dagegen diese Richtlinie zu Kondomausgabe bei der Bundeswehr:

    Gefällt mir

  11. shortend sagt:

    Hihi! Hätte er sich aber wirklich genauer ausdrücken sollen. Ich wäre auf die gleiche Idee gekommen…

    Gefällt mir

  12. Cirkusflickan! sagt:

    Hahaha, das ist super. Aber ich hätte wohl genauso reagiert, hat sich nicht vorteilhaft ausgedrückt, der junge Mann. 😉

    Gefällt mir

  13. Poor guy. Selbst Schuld, kann ich da nur sagen. Welcher normale male Tennager wuerde denn ueberhaupt eine solche Frage stellen?
    Love it.

    Gefällt mir

  14. Wahrscheinlich würden Kondome viel häufiger benutzt, wenn die Größen „echt riesig“, „unglaublich riesig“ und „gigantisch“ hießen.

    Gefällt mir

  15. […] Gibt´s die auch in kleiner? Tags: beitrag der woche, blog, pharmama […]

    Gefällt mir

  16. gurkensenf sagt:

    🙂 für mich der Blogbeitrag der Woche!

    Gefällt mir

  17. SusiP sagt:

    *lach* Der arme Junge. Der hat nun ein Apothekerinnentrauma.

    Gefällt mir

  18. Steven sagt:

    Hatte mal den Fall, dass mich ein Pärchen, welches sich anscheinend gerade eben kennengelernt hatte, nachts um 3 Uhr aus dem Schlaf geklingelt hat:
    Man bräuchte JETZT dringend Kondome!

    Ich bin ehrlich:
    * Wir hatten Kondome zu 5 Stück/Packung da.
    * Wir hatten einen „Vorratspack“ zu 20 Stück/Packung da, der in 3 Monaten verfallen wäre.

    Hab mich tierisch geärgert, dass ich wegen so nem Scheiß geweckt wurde.

    Was hab ich wohl abgegeben? (mit dem Kommentar: „Leider kein anderer Pack mehr da, hält noch 3 Monate, neue Lieferung kommt morgen um 8 Uhr! Bekommen sie die noch innerhalb der Laufzeit weg?“)

    Ja! Ich weiß, ich komm dafür in die Hölle… 😉

    Gefällt mir

    • Pharmama sagt:

      Nun, Du *hast* sie darauf hingewiesen, dass sie bald ablaufen … 😉
      Kleine Frage am Rand: Bei uns ist es so, dass im Notfalldienst ein Zuschlag erhoben wird. Ein Tarif für die Abendstunden und Sonntag, einer für Nachts. Wie ist das bei euch?

      Gefällt mir

      • Steven sagt:

        Das gibt es hier auch, das sind gegenwärtig 2,50 Euro, inkl. Umsatzsteuer.

        Wieviel verlangt man in der Schweiz?

        Und zu dem, dass sie bald ablaufen: So frisch verliebt kriegten sie die vielleicht auch wirklich noch weg… 😉 (wie gesagt, ich komm eh in die Hölle)

        Gefällt mir