Schwangerschaftstest (5)

Aha! Das erklärt, warum es Schwangerschaftstest in 2er-Packungen gibt :-) ()

Übersetzung:

Jennifer: Du bist verrückt. Ich bin glücklich für Dich!!!

Bekommst Du Zwillinge??????

….

logo, oder? 2 positive Tests = Zwillinge

Neeeee!

Das ist übrigens der digitale Schwangerschaftstest von Clearblue – die neusten zeigen ausser dem Wort „schwanger“ auch noch an, in der wievielten Woche man etwa ist. – Ich persönlich finde es etwas eine Verschwendung: das Ding hat eine Batterie drin und ist für einen Einmalgebrauch.

Advertisements


29 Antworten auf „Schwangerschaftstest (5)

  1. Ich würde ja eher mit „ich freu mich sehr für dich“ übersetzen oder ist „Ich bin glücklich für dich“ in der Schweiz gebräuchlich?
    (Will eigentlich nicht verbessern, aber es interessiert mich :) )

    Und ich finde es auch übertrieben, dass da schwanger stehen muss weil man zwei Striche ja so schlecht erkennen kann.. nunja. Wenn die Leute es kaufen, wird es halt auch hergestellt..

    Gefällt mir

  2. Lustige Sache, wir haben selber (u.a.) Zwillinge.

    Andererseits mußte ich ja schon meinen Hals wieder etwas abschwellen lassen nach dem Lesen… Muß denn heute in allem und jedem eine Batterie drin sein? Und was passiert dann mit dem Stäbchen? In den Müll…
    Ich würde ja die Stäbchen aus Umweltschutzgründen gar nicht anbieten.

    Gefällt mir

    1. Es ist sicher nicht der Test, den ich empfehle.
      Sie machen einfach viel Werbung – vor allem damit, dass er sehr früh anzeigt. Aber: der Fortel zeigt genau gleich früh an (selbe Sensitivität), der Axaclear ist noch sensitiver … und diese beiden sind günstiger und haben keine Batterie drin.
      Dafür muss man halt zwischen einem und zwei Strichen unterscheiden können ;-)

      Gefällt mir

      1. Aber für diesen muss man lesen können… ;)

        Nach der Logik bekomme ich nach dem 10. positiven Test also Zehnlinge (Mehrlinge eben), ist einer negativ (kann ja immer mal vorkommen bei so vielen Tests, vielleicht mache ich auch einen falsch), ist eines der vielen Kinder nicht lebensfähig. Oder wie soll ich das verstehen?

        Okay, meine Interpretation. ;)
        Man, bin ich froh, (noch) keinen solchen Test zu brauchen. :D

        Gefällt mir

  3. Apropos Schwangerschaftstests und Verschwendung:

    Ich persönlich empfinde schon die Plastikhülle um den Teststreifen als Verschwendung. Eine Box voller Teststreifen vorrätig zu Hause wäre zudem auch deutlich komfortabler für die Kundin, die beim Einkauf eines Schwangerschaftstests u.U. keine Bekannten treffen möchte.

    Leider verkaufen die Apotheken hier (Deutschland) alle nur die Produkte für 7-10€ einzeln. Ich schätze eigentlich das Konzept der Apotheke im realen Leben – in diesem Fall verstehe ich aber jede, die sich online besser bedient fühlt.

    Liebe Pharmama, Ihre Meinung hierzu würde mich interessieren.

    Gefällt mir

    1. Ich denke, es gibt immer wieder Menschen die sich aus diesem oder jenem Grund schämen, etwas einzukaufen (Kondome, Tampons fallen mir da allerdings noch vor dem Schwangerschaftstest ein) … wobei: wie gross ist die Wahrscheinlichkeit gerade in der Apotheke wenn man am zahlen ist einen Bekannten zu treffen? Und: Wäre das wirklich so tragisch? – und dann gibt es immer noch die Möglichkeit eine andere Apotheke, ausser der eigenen Quartierapotheke zu wählen …

      Was ich auch nicht ganz begreife ist das mit der Vorratspackung Schwangerschaftstests. Wenn man nicht schwanger werden wollte … reicht einer. Und wenn man schwanger werden will …. setzt man sich da nicht unnötig unter Druck, wenn man ständig testet?

      Gefällt mir

      1. … Ich finde eine Vorratspackung auch nicht unbedingt praktisch. Die halten sich ja doch nicht ewig, die Dinger. Ich hab mir vor einem halben Jahr einen gekauft (weil meine Tage ausblieben und ich dann äußerst panik-geplagt war) und wollte zur Sicherheit bis zum nächsten Morgen warten (da frischer Morgenurin ja am zuverlässigsten und so). Naja, noch am gleichen Abend setzte dann aber das von mir verzweifelt erwartete Ereignis ein und ich hab den Test nicht mehr gebraucht ;).
        So, nun steh ich aber mit dem einen Streifen da und er läuft in genau einem Jahr ab ^^. Ich hoffe ehrlich gesagt, dass ich den innerhalb dieser Zeit nicht brauche (werd ihn aber wohl trotzdem am Schluss spaßeshalber verbrauchen :P ) – wo sollte ich denn dann mit einer ganzen Packung hin?

        Gefällt mir

      2. Kondome oder Tampons würde ich mal eben schnell in der Mittagspause nach dem Essen mit den Kollegen kaufen – Schwangerschaftstests nicht. Weniger wegen ‚Peinlichkeit‘ als mehr, weil eine geplante Schwangerschaft wirklich Privatangelegenheit (und potentiell karriereschädlich) ist.

        Den Anwendungsfall der Vorratspackung sehe ich im Falle einer gewollten Schwangerschaft, im anderen Falle würde ich auch eher zum Einkauf funktionierender Verhütungsmittel raten. Ob es mehr stresst, zu warten oder zu testen, ist sicher individuell verschieden. Wer eine Vorratspackung will, stellt sich doch bereits auf eine längere Wartezeit ein und setzt sich also nicht jeden Mal unter Druck. ;-)

        Diese sinnvolle Rückfrage einer Apothekerin hätte ich damals gerne beantwortet und dann die Vorratspackung genommen. Bei mir hieß es nur „Gibt’s nicht, ich kann Ihnen höchstens zwei Stück für 16,99€ bestellen.“ (Ok, bei solchen Preisen schafft das Testen sicher Erfolgsdruck.)

        Gefällt mir

  4. Müsste die Übersetzung nicht heissen „Ich freu mich für dich?“ … ok.. klugscheisser off
    Da gabs aufm Failblog auch mal nen Bild mit ner schwangeren Frau die auf den Bauch „welcome home daddy“ geschriebe hatte und im Artikel drunter stand, das die Soldaten nach 10 Monaten das erste mal wieder nach Hause kommen.

    Gefällt mir

    1. Das Bild kenne ich auch. Es ist aber so, dass die US-Soldaten prinzipiell 12 Monate weg sind, aber sie haben zwischendrin 2 Wochen Heimaturlaub in denen gerne die Babys entstehen.

      Ich bin kein Fan der Clearbluetests. Mir reichen auch blanke Teststreifen. Für den ungläubigen, werdenden Vater ist es schwarz auf grau natürlich praktisch, dann muss man ihm nicht die Anleitung zu den Streifen dazu legen. In Foren wird der CB auch gerne empfohlen weil einige Mädels so extrem früh testen, dass die Tests nicht so eindeutig ablesbar sind. (Geduld scheint nicht so viel da zu sein wie Geld für teure Tests)
      Von der Empfindlichkeit her sind die CB-Tests aber doch auch 25er oder?

      Gefällt mir

    1. ja, DIE Werbung hab ich auch gesehen… wo meine dreckige Phantasie immer „…von wem“ dachte, während die Werbetante „…wie lange schon“ sagte ;)

      Gefällt mir

  5. Oh mein Gott, ich bekomme Drillinge! ;o)

    (zur Erklärung: den Digitalen habe ich gemacht, weil ich bei den klassischen Tests eine Verdunstungslinie befürchtete. Ist halt nicht ganz so einfach, nach 2 Jahren Kinderwunschbehandlung endlich einen positiven Test in den Händen zu halten und sofort an die Richtigkeit des Tests zu glauben.)

    Gefällt mir

  6. A propos Peinlichkeiten…

    Ich kenne noch heute eine Apotheke hier in D (ok, hier sieht es auch so aus ob 1962 die Zeit stehen blieb), in der die Helferin solch schröckliche Dinge wie OBs oder Kondome in neutrales weißes Papier einschlägt und mit dünner Bleistiftschrift beschriftet.

    Sehr diskret halt.

    Gefällt mir

  7. ich wurde auch reingelegt! Test negativ, ein Baby *lol* Nein, ich hatte nicht zu früh getestet, ich kannte den Zeugungstag ;-) Clearblue hätte anzeigen müssen, aber da kam nur eine Linie. Erst eine Woche später beim Frauenarzt war dann ne zweite Linie da. Hätt ich den Test umtauschen können?? ;-)

    Gefällt mir

This site uses Akismet to reduce spam. .