Bitte gehen sie ins Spital. Gleich.

Folgend mein Teil der Unterhaltung mit einer älteren Frau, die im Kaufhaus auf der Rolltreppe gestürzt ist – und von der ich finde, dass sie untersucht und eventuell behandelt werden muss. Nur: Sie will nicht.

Pharmama:

„Ich verstehe ja, dass man nicht gerne ins Spital geht. Ich verstehe, dass man Verpflichtungen hat … ja, ihr Mann kann nicht gut alleine laufen, ja, die Einkäufe müssen nach Hause, ja … aber: Sie gehören ins Spital und zwar bald!

Sie sind auf Blutverdünner – das sehe ich an den Flecken auf ihren Armen und sie hatten einen heftigen Sturz. Sie haben eine Platzwunde auf der Stirn und auch im Auge blutet es …. Das kann ich sehen, ja. Jetzt gehen sie bitte abklären, ob es nur an der Oberfläche blutet oder auch tiefer, denn das wäre gar nicht gut .

Ja, sie haben mir gesagt, dass sie auf dem einen Auge nicht mehr gut sehen … sie wollen aber nicht noch das Augenlicht am anderen Auge verlieren, oder?

Eben. Und jetzt rufe ich ihnen ein Taxi, das sie beide, Sie und ihren Mann nach Hause bringt, wo sie die Einkäufe abstellen können und dann auf dem direkten Weg ins Spital.

Ok? GUT !“

Danke.

Hallo? Ist da jemand?

Dieser Blog hat ja nächstens Geburtstag – 2 Jahre wird er am 1. April – ohne Scherz. Zeit für mich eine kleine Bestandsaufnahme zu machen – und ein grosser Bestandteil dieses Blogs sind die Leser. Ehrlich, ich hätte nie gedacht, dass mein Geschreibe soviele – auch regelmässige- Leser anziehen würde. Und ohne Euch und Euer Feedback hätte ich wahrscheinlich schon lange wieder aufgehört. Danke Euch allen!

Darum: Dieser Post ist für Dich, lieber Leser! Das ist der Moment, wo Du mir einfach mal „Hallo“ sagen kannst – und zeigen, dass Du auch hier bist.

Vielleicht sagst Du auch ein bisschen mehr als Hallo … ich bin furchtbar neugierig: Was machst Du so? Wo kommst Du her? – wie kommt jemand aus den Niederlanden. England, Irland oder Neuseeland – der anderen Seite der Erde auf diesen Blog? Vielleicht aber wohnst Du auch bei mir um die Ecke – und ahnst nicht mal etwas davon :-)

Wie hast Du hierhergefunden? Surfst Du von zu Hause, der Uni oder vom Geschäft? – bei manchen sehe ich, dass sie via Firmenweb surfen … ja, ich meine auch Dich, von dieser Krankenkasse … bist Du etwa aus beruflichen Gründen hier? Wenn Du das natürlich nicht sagen kannst, verstehe ich das auch, sag einfach was Du sagen kannst! Und falls Du hier gar nix sagen kannst: mich erreicht man direkt unter [email protected]

In dem Sinn: „Hallo lieber Leser!“

Innovative Werbung (2)

Hier finden sich . – besonders schön finde ich den „Aha-Effekt“ bei manchen.

Oben im Bild: Schnell wirksame Abführmittel für Hunde. :-)

Mehr „Werbung“ in meinen bisherigen Postings hier.

Rundumschutz

Kunde: „Konnten sie das Medikament für meine Katze bestellen?“
Pharmama: „Ja, es ist hier.“ (holt es)
Kunde: „Wieviel kostet es?“
Pharmama: „32 Franken.“
Kunde: „Auch wenn es über die Versicherung geht?“
Pharmama: „Sie haben eine Versicherung für die Katze?“
Kunde: „Nein, ich meinte meine.“

… Sorry, das kann ich nicht machen.

es gibt ja inzwischen Haustierversicherungen, aber die haben keinen Vertrag mit den Apotheken, so dass man als Tierhalter das Medikament auch erst einmal selbst bezahlen muss. Über die Krankenkasse des Tierhalters lässt sich das aber auf keinen Fall abrechnen.