Bostitched

12

Für Nicht-Schweizer: ein Bostitch ist eine Heftklammer.

… Jaja, ich weiss. Die Dinge die man hier lernt – oder: was ich nie wissen wollte.

Das hier ist ein Rezept, das ich letztens mal bekommen habe. Kreativ.

Ja, das in der Mitte ist ein kopierter Zettel der ausgeschnitten und dann auf das Rezept ge-bostitcht wurde.

Schreibfaul? Ging es so schneller? Wollte der Arzt absolut sichergehen dass das Medikament und die Dosierung korrekt rüberkommen? Kein Klebstoff und kein Klebeband zur Hand?

Versteht mich nicht falsch: es ist ein absolut korrektes Rezept, aber unsere Abrechnungsstelle, die alle Rezepte einscannen muss hat daran garantiert keine Freude!

Advertisements

12 comments on “Bostitched

  1. Benedicta sagt:

    Das ist echt ein korrektes Rezept? Ich hätte jetzt wieder auf nen Betrugsversuch getippt…

    Gefällt mir

  2. Bäddi sagt:

    großartig! 🙂 das deutsche ARZ würde sich bestimmt auch bedanken.
    vielleicht wäre ein dosierungsplan für den patienten der charmante mittelweg gewesen?

    Gefällt mir

  3. Pirmin sagt:

    Wenn ich Patient wäre, dem Artzt hätt ich glaubs eine runtergehauen…

    Gefällt mir

  4. Perli sagt:

    Und wie heisst das Teil in der Schweiz mit dem man bosticht?

    Gefällt mir

  5. Inga sagt:

    Na den Mittelteil kann man doch austauschen ohne, dass es jemand merkt. Klammern aufbiegen, …

    Gefällt mir

  6. prjanik sagt:

    Hätte jetzte auch als erstes an eine Urkundenfälschung gedacht…

    Gefällt mir

  7. Momoko sagt:

    Also ich sag auch immer „Bosticher“ Kommt auf den Dialekt an.
    Die Bosticherei nenn ich aber mal Engagement vom Arzt^^ Wenigstens kann mans lesen.

    Gefällt mir

  8. Anna sagt:

    Hmm… von der Wortklauberei mal abgesehen ein äußerst skurriles Rezept. Vielleicht hat er ja Blümchen auf da Original gemalt und wollte das dann lieber schnell ändern? 😀

    Gefällt mir