Die falsche Anwendung (7)

Für einmal eine blatante Kopie – aber ich finde es einfach zu gut.

Gefunden auf dem Blog eines amerikanischen Arztes: Grumpy Doc

Hier die Übersetzung:

Die Geschichte von einem Rezept für Nuva Ring (ein Gummiring mit Hormonen zur Verhütung, den man einmal monatlich in die Vagina einbringt).

Das Rezept war ausgestellt für Nuva Ring, 1 po qD, das bedeutet in der amerikanischen Rezeptsprache: 1 Ring EINZUNEHMEN 1 x täglich.

Was noch erschreckender ist, als der Apotheker in die Praxis des Frauenarztes telefonierte um das abzuklären, seine Arztgehilfin (oder Sekretärin oder was auch immer) mit ihm angefangen hat darüber zu streiten, wie man den Nuva Ring denn korrekt anzuwenden hat.

Ich kann es mir vorstellen:

Jenny: „Hey, Suzy? Was kaust du da?“

Suzy: „Das ist mein neuer Verhütungs-Kau-Gummi!“

Jenny: „Wow! Ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt.“

Suzy: „Jaaa. Es ist irgendwie gummig und du würdest nicht glauben was der Idiot in der Apotheke mir erzählt hat, was ich damit tun soll! Schon noch gut habe ich beim Arzt angerufen und gefragt, wie man ihn richtig benutzt!“

Advertisements


5 Antworten auf „Die falsche Anwendung (7)

  1. Diese Vorzimmerdame hat bestimmt einen Weg gefunden, das Teil per os direkt einzuführen. Sehr wahrscheinlich gibt es bei ihr auch eine Verbindung vom Hirn zum A**ch… *ggg*

    Geile Geschichte!!

    Gefällt mir

  2. @ Sake (und Alexandra) – bin gespannt, wie man das wohl machen sollte? Eiswürfel hinterher einführen?

    Im Englischen wäre es schon fast beleidigend anzuhören: „Store in a Cool, Dry Place“ – wenn es nicht nur für die Lagerung gälte.

    @Michaela: Es ist sicher irgendwie möglich das Ding zu schlucken (oder kauen), aber zwischen *können* und *sollen* ist doch noch ein Unterschied.
    Aber Du hast mich da grad an was erinnert … muss ich schnell festhalten.

    Gefällt mir

This site uses Akismet to reduce spam. .