Babysitter Kaufhaus

Unsere Apotheke/Drogerie liegt bei einem grösseren Kaufhaus. Jetzt ist es schon ein paar Mal vorgekommen, dass ein kleines Mädchen (in noch nicht schulpflichtigem Alter) in die Apotheke kommt und einfach herumwandert. Auf Fragen nach der Mama sagt sie nur: „Die ist zuhause.“ Anscheinend ist auch keine andere Aufsichtsperson vorhanden.

Mir kommt es so vor, als hätte Mama (oder Papa) sie zum spielen ins Kaufhaus geschickt.

Was soll das denn? Denkt die wir seien der Kinderhütedienst?

Es gibt verschiedene Gründe, warum ein Kind nicht alleine in der Apotheke/Drogerie herumlaufen sollte: Es gibt eine Menge Dinge, die man nicht in den Mund nehmen sollte – Duschmittel z.B.(auch wenn die ganz giftigen Dinge nicht im Griffbereich liegen sollten); Es gibt eine Menge Dinge, die ziemlich teuer kommen, wenn sie kaputtgehen (Parfums zum Beispiel) Und grundsätzlich kann nicht ständig eine der Angestellten daneben stehen.

Darum hat nach dem 2. Besuch meine Kollegin zum Mädchen gesagt: „Wenn Du hier bleiben willst, dann kannst Du dir im Kinderbereich ein paar Bücher anschauen, aber es geht nicht, dass Du herumläufst und alles in die Hand nimmst.“

Das Mädchen hat sich dann wirklich ein paar Minuten die Bücher angeschaut … bevor es aufgestanden ist und die Bade-gelfiguren herausgerissen hat. Daraufhin hat meine Kollegin sie ruhig aber bestimmt aus dem Laden geschickt.

Als ich das gehört habe, sagte ich zu ihr: „Du hättest Ihr einen Zettel mitgeben sollen, auf dem steht: ‚für Kinderbetreuung 1 Stunde soundsoviel Franken’. „

Ich möchte noch betonen, dass -erstens weder meine Kollegin noch ich etwas gegen Kinder haben (ich hab ja selbst eins), und dass zweitens Kinder in Not bei uns immer einen sicheren Hafen haben werden (wir lassen auch die Eltern ausrufen oder finden jemanden, der sie nach Hause begleitet),

Aber wir sind nicht hier um auf die Kinder aufzupassen, weil die Eltern dazu keine Lust oder keine Zeit haben!

Was meint Ihr dazu?

Advertisements


3 Antworten auf „Babysitter Kaufhaus

  1. Das hat doch nichts mit dem zu tun das ihr Kinder nicht mögt, nur weil ihr es wieder nach Hause schickt. Wo sind wir denn hier das man das Kind einfach mal so ins Einkaufszentrum schickt nur um mal Ruhe zu haben!

    Nicht nur weil es Dinge kaputt machen könnte, nein, ich hätte Angst das mit das Kind abhanden kommt, schliesslich laufen genug Kranke durch die Gegend, und Kindsentführungen sind ja keine Seltenheit mehr. Was denken sich Eltern eigentlich dabei?

    Wenn mein Kleiner, der ja nicht mehr so klein ist mit seinen 12 Jahren, fragt ob er ins Einkaufszentrum gehen kann, einfach weils ihm langweilig ist, sag ich Nein. Was soll dass? Es ist kein Spielplatz oder Vergnügungspark. Wenn er was kaufen will, ok, dann ist es ja was anderes aber einfach so? Nö.

    Also ich hätte dem Mädel auch einen Zettel mit gegeben für die Eltern, oder hätte das Kind gefragt ob es seine Telefonnummer weiss, meinen hab ich die schon sehr früh eingebäut. Man weiss ja nie …

    Sachen gibts….

    Liebe Grüsse
    Alexandra

    Gefällt mir

  2. also sowas verantwortungsloses… da geht mir doch der Hut hoch…

    wir hatten auch mal solche Eltern bei uns im Dorf, wo wir früher gewohnt haben…
    Der Kleine fünf oder sechs Jährige wurde am Morgen aus dem Haus geshickt und Abends wieder reingelassen… Egal welches Wetter war…

    Selbstverständlich hat er versucht so viel Aufmerksamkeit wie nur möglich von den Menschen zu kriegen.. und wie kommt man schnell an viel Aufmerksamkeit? genau.. so viel Blödsinn wie möglich fabrizieren…

    Gefällt mir

This site uses Akismet to reduce spam. .