Seltsamer Telefonanruf

4

Den hatte ich vor ein paar Tagen, danach meinte ich nur zu einer Kollegin: wenn das ein Test war, dann hab ich ihn vermasselt.

Ein Mann mit deutschem Akzent ruft an.

Er nennt seinen Namen nicht (finde ich immer unhöflich) sondern beginnt gleich mit der Frage:

„Hallo, sie sind doch eine Apotheke?“

Pharmama: „Ja.“

Kunde: „Ich kenne mich in den Schweizer Apotheken nicht so aus – führen Sie auch Kondome?“

Pharmama: „Ja, das haben wir auch.“

Kunde: „Oh, gut. Was für Marken haben sie denn?“

Pharmama: „Das kommt wohl auf die Apotheke an. Wir haben Durex und Ceylor“.

Kunde: „Und da gibt es auch unterschiedliche Sorten …?“

Pharmama (hat langsam genug und vermutet ausserdem, dass sie dem seltsamen Kerl nächstens noch die Unterschiede der Kondome erklären muss: „Ja, da gibt es unterschiedliche Sorten. Warum gehen sie nicht einfach in die nächste Apotheke, da wird man ihnen sicher zeigen, was es gibt. Einen schönen Tag noch.“

Zu meiner Entschuldigung kann ich nur sagen: Ich hatte schon ein, zwei Mal Anrufe in der Apotheke von irgendwelchen Perverslingen, die sich unter dem Deckmantel einer medizinischen Frage aufgeilen wollten. Seitdem bin ich da etwas gebrannt und einiges kürzer angebunden, wenn ich derartiges vermute.

Wie in diesem Fall.

Advertisements

4 comments on “Seltsamer Telefonanruf

  1. Leremee sagt:

    Arbeite auch in einer Apotheke ausserhalb von Zürich, genau den selben Anrufer hatte ich auch vor ca. 2 Wochen, hab zuerst auch freudlich geantwortet bis ich dache da stimmt wohl etwas nicht und ich ihm gesagt hatte, er solle doch vorbei kommen wenn er sich so dafür interessiert- da hat er aufgehängt…. Komischer Vogel!

    Gefällt mir

    • Pharmama sagt:

      Ich bin inzwischen der Überzeugung, dass der fast täglich in irgendeiner Apotheke in der Schweiz anruft und sein Spiel abzieht. Ich habe auch schon von einer Apotheke in Basel und einer in Bern gehört, die ihn am Telefon hatte.
      Und uns hat er schon 3 x beehrt. 1 x bei mir, 1x bei der Drogistin und 1 x bei der Lehrtochter…

      Gefällt mir

  2. [email protected] sagt:

    Serwus!
    ich gehöre zu den Menschen, die früher überhaupt keine Kondome ausstehen konnten. Alleine schon beim Gedanken, dass ich das Gefühl hatte eine Haube anzuziehen, die mir den Spaß nimmt. Allerdings wollte ich meine Gesundheit nicht auf den Spiel setzen, da es immer mehr HIV Neuinfektionen in Europa gibt und griff doch zum Kondom. Damals gabs noch keine große Auswahl an Kondomen wie heute. Besonders gern mag ich die Gefühlsechten, aber auch die gerippten oder genoppten Kondome bereiten mir Spaß. Leider fehlt mir oft die Übersicht aller Kondome, deshalb fand ich eine interessante Internetseite (Werbelink entfernt) die jeden gesundheitsbewussten Menschen eine ausführliche Beschreibung, sowie unabhängige Bewertungen zu den Kondom liefert. Kein Mensch sollte das Risiko auf die leichte Schultern nehmen, sondern handeln und sich schützen.
    Gruß

    Gefällt mir