Anschnallen bitte!

Einer der eindrücklichsten Einsätze, die ich in der Feuerwehr hatte, war an einem Sonntag morgen. Der Pager meldete „Unfall, Autobahn, Person verletzt …“

Und das war es dann auch. Ich kam, weil ich erst in der zweiten Gruppe aufgeboten wurde zu einem bereits teilweise abgesicherten Unfallplatz, der sich wie folgt präsentierte: Eine stark eingedrückte Mittelleitplanke (wo der Fahrer, nachdem er offenbar eingeschlafen ist, reingekracht ist), Schleif und Schleuderspuren quer über die Fahrbahn – das Fahrzeug hat sich ein paar Mal überschlagen, das Auto lag auf der Seite auf der rechten Seitenböschung direkt zwischen den Stangen eines grossen Schildes mit Entfernungsangaben darauf. (Das Bild stammt von einem anderen Unfall).

Der Fahrer selbst lag neben dem Fahrzeug auf dem Boden. Er hat das Auto, als es sich überschlug, durch das (geschlossene) Seitenfenster verlassen. Das geht nicht ohne grössere Verletzungen ab, deshalb sagte auch ein älterer Kollege, als wir aus dem Transportfahrzeug ausstiegen: „Passt auf, wo ihr hintritt!“ … und richtig, da lagen verstreut ein paar blutige Teile. Die Sanität versuchte noch, ihn wiederzubeleben, musste aber aufgrund der massiven Verletzungen schliesslich aufgeben.

Wäre der Fahrer angeschnallt gewesen, wäre er im Auto geblieben und hätte wohl überlebt. Sich zu überschlagen ist meist weniger schlimm als ein direkter Zusammenstoss mit einem anderen Auto oder der Umwelt, weil dann eine Menge der kinetischen Energie so abgebaut wird, statt direkt auf das Auto und die Insassen einzuwirken.

In der folgenden Stunde sicherten wir die andere Seite der Autobahn, wo noch Trümmer der Mittelleitplanke lagen, bis die Polizei alles aufgenommen hatte.

Etwas unangenehm war, dass man (wie oft) nicht wusste, ob der Fahrer allein im Auto gewesen ist, oder ob da eventuell noch eine andere Person war, die herausgeschleudert wurde. Dann muss man die Umgebung des Unfalls gut absuchen.

Aus dem Einsatz habe ich verschiedenes gelernt: Erstens: Anschnallen ist wichtig und kann Leben retten. Trotzdem sind auch in der Schweiz bei Kontrollen

Zweitens: die meisten Autofahrer nehmen auf der Autobahn keine Rücksicht. Viele bremsen nicht genügend ab, wenn sie an einer Unfallstelle vorbeifahren, was sehr gefährlich ist für die Einsatzkräfte. Und wenn sie bremsen, dann nur um zu glotzen – und zwar auf den Unfall, dass sie einen dabei fast über den Haufen fahren interessiert nicht.



2 Antworten auf „Anschnallen bitte!

  1. Ich bin immer wieder entsetzt, wie viele Leute nicht angeschnallt sind. Bei mir ist der Griff zum Sicherheitsgurt schon so automatisch, dass ich mich sogar anschnalle, wenn ich das Auto vom Hof unters Carport fahre (geschätze 3 m).

    Gefällt mir

This site uses Akismet to reduce spam. .