Medikamentennamen sind schwierig

5

Wir sind ja wahre Meister im Herausfinden, was der Kunde will. Medikamente haben manchmal komische Namen, die nicht einfach zu merken sind – ausserdem: wer weiss schon wirklich, wie man die ausspricht? V.a. bei solchen, deren Namen man nicht in der Werbung hört. Dementsprechend hören wir manchmal schon komische Bezeichnungen für die Medikamente.

Hier ein paar Beispiele:

Öseta –  Euceta mit französischem Akzent

Äspen –  Aspirin mit englischem Akzent

Mebukeine – Keine was? Mebucaine spricht sich: Mebu-KA-Ï-ne

Bobocain – nochmals Mebucaïn

Pandenol – Panadol

Spasmo Granulase – Spasmo Canulase

Chloroform gegen die Motten – Chlorokampfer

Hiridiot Gel – Hirudoid (hat mit Idiot nichts zu tun)

Emotion – Emoton (ein Mittel gegen Wechseljahrsbeschwerden, wegen der Stimmungsschwankungen würde es ja irgenswie Sinn machen …)

Dre-U-Bell – Treupel

Liposaïn – Lysopain

Exzipezial Creme – Excipial (und hundert mehr Varianten: wer hat den Namen bloss erfunden?)

Dimension – Dismenol

Allweiss – Always Binden

Und der Beste:

Cruschelsex – Krustex (ein Mann kam mit einem Zettel, er musste es für seine Frau haben 🙂 )

Advertisements

5 comments on “Medikamentennamen sind schwierig

  1. […] Medikamentennamen sind schwierig (1): freiverkäufliches […]

    Gefällt mir

  2. […] Medikamentennamen sind schwierig (1) freiverkäufliche […]

    Gefällt mir

  3. Ladygaguie sagt:

    Noch ein gutes Beispiel: eine Kundin holt sich immer ein Xylophone bei uns… Sie hat wohl gemeint Xylo-mepha ist eine Abkürzung =)

    Gefällt mir